Musikwirtschaft 18.08.2015Autor_in: Verena Blättermann

Music Industry Women - Das Netzwerk für Frauen in der Musikwirtschaft

Wir haben im August 2015 ein Netzwerk für Frauen in der Musikwirtschaft gegründet: Music Industry Women.

Warum wir so ein Netzwerk dringend brauchen?

Laut des Monitoringberichts des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie 2013 beträgt der Frauenanteil im Bereich Tonträger und Musikverlage insgesamt 42,9 Prozent und liegt damit im Mittelfeld der Kultur- und Kreativwirtschaft (Monitoringbericht, S. 39). Der Anteil der weiblichen Selbstständigen liegt bei 23,1 Prozent, während von den abhängig Beschäftigten 53,8 Prozent weiblich sind (Monitoringbericht, S. 39). Bei Betrachtung der Führungsebenen der Musikunternehmen fällt jedoch auf, dass dort kaum Frauen vertreten sind: So werden lediglich 7,4 Prozent der Mitgliedsunternehmen des VUT von Frauen geführt. 5,5 Prozent der Mitgliedsunternehmen haben gemischte Teams an der Spitze. Darum hat sich der Verband entschlossen, ein Netzwerk für Frauen in der Musikbranche (Music Industry Women) zu gründen. Das erste Projekt - und gleichzeitig Herzstück des Netzwerks - ist ein Mentoring-Programm, um den weiblichen Nachwuchs mit erfahrenen Branchenkennerinnen zusammenzubringen. Die erste Runde des Mentoring-Programms wurde zusammen mit der Berlin Music Commission von November 2015 bis April 2016 durchgeführt und von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung gefördert. Die zweite Runde des Mentoring-Programms beginnt im September 2017 und wird wieder in Kooperation mit der Berlin Music Commission durchgeführt und dieses Mal von der Musicboard Berlin GmbH gefördert. Alle Infos findet Ihr hier.

Ziel des Netzwerks ist, dass langfristig mehr Frauen die Musikwirtschaft mitgestalten – und zwar auch in Führungspositionen und als Gründerinnen - und dafür zu sorgen, dass Frauen sichtbarer werden. Denn auch die Musikwirtschaft muss bunter werden und dies ist ein erster Schritt dazu. Darum möchten wir Euch einladen, Teil des Netzwerks zu werden.

Darüber hinaus wird Music Industry Women als Plattform zur Vernetzung, zum Austausch und zur Weiterbildung dienen.

Désirée Vach, Mitglied des Vorstands des Verbands und seitens des Vorstands für das Netzwerk zuständig, zur Gründungsidee des Netzwerks: „Die Frauen in der Musikwirtschaft hierzulande sind eine wichtige Instanz, die aktiv die Musikszene mitgestalten. Daher ist es nur ein konsequenter Schritt, dass der VUT das Netzwerk Music Industry Women und das Mentoring-Programm ins Leben ruft. So wird den weiblichen Musikschaffenden eine Plattform gegeben, um sich zu vernetzen, Synergien zu schaffen und sich gegenseitig zu stärken.“

Weitere Informationen zum Mentoring-Programm, das in Kooperation mit der Berlin Music Commission durchgeführt wurde, findet Ihr hier. Die zweite Runde des Mentoring-Programms beginnt im September 2017, alle Infos findet Ihr hier.

Wenn Ihr unsere Newsletter erhalten wollt, schreibt eine E-Mail an Verena.

Außerdem findet Ihr uns auf Facebook, wo wir Euch ab sofort mit den neuesten Informationen rund um Frauen in der Musikwirtschaft versorgen.

Tags: Musikbranche,Wirtschaft,Indies,Music Industry Women

Kategorie: Musikwirtschaft

Ihr habt Fragen, wollt gerne mitmachen oder möchtet unsere Newsletter erhalten?

Dann wendet Euch an Verena (blaettermann(at)vut(dot)de). Sie ist seitens der Geschäftsstelle für das Netzwerk und das Mentoring-Programm verantwortlich

Music Industry Women auf Facebook und auf LinkedIn

Mehr über das Mentoring-Programm erfahrt Ihr hier

Außerdem findet Ihr hier einen Rückblick auf die 1. Runde des Programms

Linkliste zum Thema Frauen & Musik- & Kreativwirtschaft

Die Pressemitteilung zur Gründung des Netzwerks findet Ihr hier

Zum Thema