Presse 19.07.2017Autor_in: Verena Blättermann

Die Shortlist der VIA! VUT Indie Awards steht fest

Mit mehr als 700 Nominierungen wurden doppelt so viele Kandidat_innen nominiert wie 2016


+ 17 Künstler_innen, Labels und Experimente stehen auf der Shortlist

+ Die VIA! Awards werden am 21. September wieder auf den Indie Days im Rahmen des Reeperbahn Festivals vergeben

In diesem Jahr haben es 17 der insgesamt 50 Künstler_innen, Labels und Experimente der Longlist auf die Shortlist der VIA! VUT Indie Awards, den ersten und einzigen Kritikerpreisen der unabhängigen Musikbranche, geschafft. Der Verband unabhängiger Musikunternehmen e.V. (VUT) verleiht die Preise bereits zum fünften Mal an herausragende Talente der unabhängigen Musikbranche und zwar unabhängig vom kommerziellen Erfolg. Auch 2017 ist das Verleihungsfest der Höhepunkt der VUT Indie Days, die im Rahmen des Reeperbahn Festivals vom 20. bis 23. September 2017 in Hamburg stattfinden. Die Gewinner_innen der VIA! Awards, deren Hauptförderer die Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg ist, werden am Abend des 21. September 2017 im Schmidts Tivoli verkündet.  

In der Kategorie „Beste_r Newcomer_in“ haben die VUT-Mitglieder in diesem Jahr Alice Merton, Alice Phoebe Lou, Ein Gutes Pferd, Golf und Nosoyo als mögliche Nachfolger_innen von Mogli auf die Shortlist gewählt. Die mehr als 200 Expert_innen aus u.a. Medien, Fachhandel und Vertrieb stimmten als Expertenjury in allen anderen Kategorien ab. Christiane Rösinger, Die Heiterkeit und Die Höchste Eisenbahn haben die Chance auf Moderat als „Bester Act“ zu folgen. In die Fußstapfen von Monkeytown Records in der Kategorie „Bestes Label“ könnten Audiolith, Erased Tapes Records oder PIAS Recordings Germany treten. Die Höchste Eisenbahn für „Wer bringt mich jetzt zu den Anderen?“, Friends Of Gas für „Fatal Schwach“ und Gurr für „In My Head“ sind für einen VIA! Award in der Kategorie „Bestes Album“, der im letzten Jahr an Boy für „We Were Here“ ging, nominiert. Als „Bestes Experiment“ könnten in diesem Jahr detektor.fm für „Pop ist kein weißer, heterosexueller Mann“, Feine Sahne Fischfilet für „Noch nicht komplett im Arsch“ und Jan Böhmermann für „Echo 2018“ ausgezeichnet werden. 2016 ging dieser Preis an Kaput – Magazin für Insolvenz und Pop. Die VIA! VUT Indieaxt wird von VUT-Vorstand und Geschäftsstelle gemeinsam vergeben, um Verdienste für die unabhängige Musikbranche zu ehren. In dieser Kategorie gibt es somit keine Shortlist. Im vergangenen Jahr erhielt die Journalistin Christiane Falk diese Auszeichnung.

„Im dritten Jahr in Folge vergeben wir unsere Preise für unabhängige Großartigkeit auf der Reeperbahn und blicken schon jetzt dem Verleihungsfest mit großer Vorfreude entgegen. Mit unseren Awards zeichnen wir den Beitrag von unabhängigen Künstlerinnen, Künstlern und Musikunternehmen zu unserer Musiklandschaft aus und stellen diese Menschen in den Mittelpunkt. Denn genau dort gehören sie hin“, so Jörg Heidemann, Geschäftsführer des VUT.  

Detlef Schwarte, Director Reeperbahn Festival Conference: „Aller guten Dinge sind drei. Und darum freuen wir uns gemeinsam mit VUT und der Stadt Hamburg natürlich sehr über die dritte Verleihung der VIAs im Rahmen des Reeperbahn Festivals. Viele der Auszeichnungen der letzten Jahre sprachen für das Gespür der Independent-Branche, Können und echte Leidenschaft zu ehren. Das sind die Qualitäten, die die Musikbranche auch in Zukunft benötigt und die nicht zu hoch zu schätzen sind. Darum sind wir gespannt auf die Preisträgerinnen und Preisträger des Jahres und würden uns freuen, dann auch im kommenden Jahr die VUT Indie Awards in Hamburg zu feiern.“  

Der VUT dankt insbesondere der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg als Hauptförderer der Awards, dem Reeperbahn Festival, Phononet, der GEMA, allen VUT-Freund_innen und Unterstützer_innen sowie den diesjährigen Medienpartnern MusikWoche und Spotify. Aufgrund der Großzügigkeit eines Hamburger Musikliebhabers werden die VIA! Awards wieder mit 10.000 Euro dotiert, dafür dankt der Verband ihm herzlich.

Weiterführende Informationen:

+ Fotomaterial der Nominierten und VIA!-Logo - Bitte nur mit Angabe der im Dateinamen vermerkten Fotograf_innen verwenden

+ Weitere Informationen zu den VIA! VUT Indie Awards gibt es hier und auf Facebook

+ Die Nominierungskriterien 2017

+ Die Spotify-Playlist der Shortlist

+ Die Longlist der VIA! VUT Indie Awards

+ Für Presseakkreditierungen für die VIA! Awards wenden Sie sich bitte an Verena Blättermann

+ Der VUT auf Facebook und Twitter

Tags: Pressemitteilungen,VIA Award,Indie Days,Kultur

Kategorie: Presse

Zum Thema