Presse 12.07.2017Autor_in: Verena Blättermann

Startschuss für die zweite Runde des Mentoring-Programms für Frauen in der Musikwirtschaft

VUT und Berlin Music Commission kooperieren erneut zur Fortsetzung des Nachwuchsprogramms

Der Verband unabhängiger Musikunternehmen e.V. (VUT) und die Berlin Music Commission setzen ihre erfolgreiche Kooperation fort und bieten zum zweiten Mal das Mentoring-Programm für Frauen* in der Musikwirtschaft an. Das Programm, das sich an Frauen der Musikbranche richtet, die noch am Anfang ihres Berufsweges stehen, startet im September und wird durch die Musicboard GmbH gefördert. Die Dauer des Programms beträgt vier Monate und dieses Mal werden 15 erfahrene Mentorinnen aus den im VUT und der BMC vertretenen Geschäftsbereiche wie Label, Verlag und Vertrieb dabei sein. Ab sofort können sich Interessierte auf die 15 Plätze für Mentees bewerben. Dank der Förderung konnte das Programm ausgebaut werden, sodass nun statt insgesamt zwanzig Mentees und Mentorinnen dreißig Teilnehmerinnen mitmachen können. Zudem wird der Mehrwert für Mentorinnen in der zweiten Runde erhöht: Sie erhalten ein Coaching zur Vorbereitung und es wird zwei Gruppentreffen geben, die ausschließlich relevante Themen für Mentorinnen in den Vordergrund stellen. Zwei Gruppentreffen werden sich auf die Themen der Mentees konzentrieren.

Désirée Vach, stellvertretende Vorsitzende des VUT: „Nach dem Erfolg der ersten Runde finden wir es großartig, dass wir nun wieder zusammen mit der BMC und gefördert durch das Musicboard in der zweiten Runde des Mentoring-Programms daran anknüpfen können. Die Gespräche mit den Teilnehmerinnen der ersten Runde und die große Nachfrage haben uns darin bestärkt, dieses Programm fortzuführen. Das ist zwar nur ein kleiner Beitrag, um mehr Geschlechtergerechtigkeit in der Branche zu erreichen, aber wie ich finde ein wichtiger.“

Jana Rahmlow, Vorstandsmitglied der BMC: „Die erste erfolgreiche Runde des Mentoring-Programms, das wir erfreulicherweise in Kooperation mit dem VUT durchführen durften, hat bestätigt, wie wichtig und sinnvoll solch ein Mentoring-Programm für die Berliner Musikwirtschaft ist. Die durchweg positive Resonanz und die Dankbarkeit, mit der die Teilnehmerinnen der ersten Runde die Angebote angenommen haben, haben mich darin bestärkt, erneut unsere Unterstützung anzubieten. Für uns als Netzwerk ist es wichtig, dass wir uns zum Thema Frauen in der Musikbranche engagieren und positionieren. Ich bedanke mich ganz herzlich für die Möglichkeit und wünsche allen Mentorinnen und Mentees eine spannende und aufregende Zeit sowie viele neue Impulse!“

Katja Lucker, Geschäftsführerin Musicboard Berlin GmbH: „Nach wie vor ist auch die Musikwelt hauptsächlich von männlichen Führungspositionen geprägt. Das Musicboard setzt sich seit Bestehen dafür ein, Musiker*innen zu unterstützen und natürlich auch dabei zu helfen, für Diversität in der Musikwelt zu sorgen. Insofern freuen wir uns, wenn Unternehmer*innen ihr Wissen an die jüngere Generation weitergeben. Sie sollten es auch den männlichen Kollegen weitergeben, damit diese ebenfalls in Genderthemen einbezogen werden.“

Weitere Informationen:

+ Allgemeine Informationen zum Mentoring-Programm

+ FAQs für Bewerberinnen

+ Bewerbungsformular

+ Informationen über das Netzwerk Music Industry Women

+ Music Industry Women auf Facebook


* Frauen schließt hier alle sich als weiblich identifizierenden Menschen ein.

Tags: Music Industry Women,Pressemitteilungen

Kategorie: Presse

Zum Thema