VUT 11.08.2016Autor_in: Desiree Reimer

Die Vorstandskandidat_innen stellen sich vor

Liebe Mitglieder,

am 21.09.2016 wird im Hamburger Schmidtchen (Spielbudenplatz 21-22, 20359 Hamburg) auf der Reeperbahn im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung des VUT der neue Vorstand gewählt. Einlass ist ab 9:30 Uhr und Beginn um 10:00 Uhr. Die Veranstaltung endet gegen 15:30 Uhr. Mittagssnack und Getränke werden angeboten.

Wer nicht persönlich teilnehmen kann, dem steht die Briefwahl offen.


Die Vorstandskandidaten_innen stellen sich vor

Folgende Personen haben Ihre Kandidatur bekannt gegeben (in alphabetischer Reihenfolge):

Matthias Böttcher

Liebe VUT Mitglieder - ich bewerbe mich als VUT Vorstand aufgrund meiner langjährigen Vertriebs- und Handelserfahrung. Seit 2008 arbeite ich als Director Sales & Repertoire für die Kölner Vertriebsfirma GoodToGo / Rough Trade / Groove Attack, zuvor war ich seit 1987 für World Of Music, Polygram, Modular Music und Universal Music in unserer Branche tätig - mit besten Grüßen, Euer Matthias Botsch Böttcher.

 

Mark Chung

Seit 2005 geschäftsführender Gesellschafter Freibank Musikverlags- und vermarktungs GmbH / 1997–2005 Senior Vice President SINE bei Sony Music Entertainment International / Verantwortlich für die Zusammenarbeit mit europäischen Independent Labels und die weltweite Vermarktung ihres Repertoires / 1995–1996 geschäftsführender Gesellschafter Play It Again Sam Deutschland 1986–1996 geschäftsführender Gesellschafter Freibank Musikverlage / Gründung und Geschäftsführung des Verlages, Arbeit an Verbesserung der Wahrnehmung von Urheberrechten / Gründung von ECC (European Copyright Collection), einem Netzwerk unabhängiger europäischer Verlage. / Gründungsmitglied von GUMM, eines losen Zusammenschlusses von Managern deutscher Acts wie Ärzte, Tote Hosen, BA, etc. zu Beginn der 90er / 1981 – 1994 Musiker und Manager Einstürzende Neubauten / 1979 – 1982 Rip Off Vertrieb.

Petra Deka

Seit 2009 Verlagsleiterin des ACT Publishing / KLAWEI Musikverlags sowie Prokuristin der ACT Music+Vision GmbH+CO.KG.
Seit Februar 1999 Mitarbeiterin des Labels und Verlags ACT in den verschiedensten Tätigkeitsbereichen mit den Schwerpunkten Exportmanagement, Verlags- und Vertragswesen.
Seit 2009 aktives Mitglied im VUT Süd und seit 2010 Projektleiterin der VUT Süd-Veranstaltung KLANGfest München.
1991 – 1998 verschiedene Tätigkeiten im Live Musik Bereich wie u.a. Gründung der Booking Agentur Art of Music mit dem Schwerpunkt Europa-Booking für amerikanische und britische Künstler, Tourneebetreuung internationaler Bands in Europa, Freelance Arbeit für verschiedene Label und Agenturen.

Christof Ellinghaus

Geschäftsführer bei City Slang Christof Ellinghaus Musikproduktion. 1988 bei der Sooma Agency. Von 1989 bis 1991 Sweatshop Promotions: Booking von u.a. Nirvana und Soundgarden. 1990 Gründung City Slang in Zusammenarbeit mit Vielklang. Ab 1992 führte er City Slang ohne Vielklang mit Klaus Unkelbach weiter. 1996 Gründung von Bungalow Records. 2000 Gründung „Labels Germany“ für Virgin Schallplatten. 2003 Zusammenführung Labels und Mute – Ellinghaus übernimmt mit Tina Funk die Co-Leitung, die im April 2004 mit Virgin zusammengeführt werden. 2005 Auflösung des Vertrages mit EMI – Ellinghaus stellt City Slang neu auf.

Ronny Krieger

1991-1994 gelernter Bankkaufmann, parallel Produzent und DJ / 1994 Plattenladenbetreiber / 1995-1999 Presse- und Radio Promotion beim EFA Medien Vertrieb / 1999 freier Promoter für Tresor Records, BPitch Control u.v.a. / 2000-2004 Label Manager Kanzleramt (Anthony Rother, Johannes Heil, Alexander Kowalski ...) / 2004-2008 erst International Sales Director, dann VP of Content von Beatport in Berlin / 2009 CPO Beatport in Denver / seit 2010 gelegentlich Gast-Dozent für Digitale Medien und Social Media Marketing bei der e.b.a.m. Akademie, sowie International Music Business bei der Popakademie Baden Würtemberg / 2010 - 2014 Label Manager der Modeselektor Labels Monkeytown und 50 Weapons / 2013 freier Berater für FATdrop / Dezember 2013 – August 2014 u.a. freier Berater für Shutterstock (Head of Music Acquisition), Digitally Imported (Content Advisor seit 2013-2015), aktuell tätig als freier Berater für Native Instruments (Head of Traktor Content – seit 2012), Management Consultant Moderat/Modeselektor und audiomatters (Label & Management) in Gründung.

Fritz Krings

Geboren 1979 im Odenwald / Musiker bei K-Rings Brothers seit 2000 / Gründung des Labels Peripherique 2004 / Studium Bachelor of Arts (Schwerpunkt Musikbusiness) / Wahl zum Stadtverordneten (parteilos) seit 2001 und2006 / Gründung Edition KBmusic 2005 / „Macher des Jahres 2007“ Jungunternehmer Südhessen / Gründung des Verlags Peripherique Publishing 2008 / Gründung der Booking Agentur Peripherique Booking2010 / Veranstalter des Sound of the Forest Festivals (2014: über 6000 Besucher).

Andrew Levine

Andrew Levine, 1968 in NY City geboren, erhält seinen ersten Violin-Unterricht mit sechs Jahren. Er singt in mehreren Chören und studiert mit 17 Jahren als Tenor und Altus. M.A. Computerlinguistik und Kognitive Psychologie. A/V-Produktionen seit 1998; von 2003 an mit einem Schwerpunkt auf Live-Mitschnitten, Stereo- und Surround-Produktionen mit dem mobilen Studio / Label "blumlein records" (LC13941). Goldener Bobby (Klassische Musik, Instrumental) des Verbands Deutscher Tonmeister 2014. Referatsleiter Musik- und Wortproduktion im VDT seit 2015.

Olaf Mielke

Olaf Mielke, 1971 geborener Diplom-Tonmeister, gründete 1998 direkt nach dem Studium in Detmold die MBM Musikproduktion KG mit Sitz im Internationalen Musikinstitut in Darmstadt und kurz darauf das Klassik-Label Coviello Classics. Mit dem Ansatz von kompromissloser künstlerischer, technischer und editorischer Qualität geht Coviello einen erfolgreichen Weg, der durch zahlreiche Preise, z.B. mehrerer Echo-Klassik, dokumentiert wird. 

Neben der Tätigkeit als Manager für das eigene Label produziert Olaf Mielke und die MBM Musikproduktion KG für zahlreiche Independent-Klassik-Labels  und große Klassik-Festivals auch außergewöhnliche und große Veranstaltungen mit dem Schwerpunkt auf zeitgenössische Kunst.

 

Andrea Rothaug

Geschäftsführerin des RockCity Hamburg e.V., Mitbegründerin des Clubkombinat Hamburg e.V., der IHM (Interessengemeinschaft Hamburger Musikwirtschaft), des Live-Musik-Fonds Hamburg, Hamburg hoch 11 und Namensgeberin und Initiatorin der Hanseplatte – Musik von hier (erster lokaler Musikladen).  Als zert. Artist & Business Coach und Gremienarbeiterin coacht & berät sie MusikerInnen, Musikschaffende und Institutionen. Zum Zeitvertreib ist sie Präsidentin des Bundesverband Popularmusik, 2. Vorsitzende des BuFa Vielfalt des Deutschen Musikrats, im Kuratorium der Berliner Festspiele, Buchautorin, Veranstalterin, Dozentin und Aktivistin, … kurz: Geheimwaffe.

Frank Spilker

Ich bin Sänger, Texter und Musiker der Band Die Sterne, die Mitte der achtziger Jahre innerhalb des von mir mit gegründeten "Fast Weltweit"- Kollektivs und Labels anfängt, und sich später in Hamburg in beinahe der heutigen Besetzung neu formiert. Die erste Veröffentlichung mit ernst zu nehmenden Vertrieb erscheint 1991 auf L’Age D’Or und muss noch selbst promoted werden. Beide Labels und auch die Band selbst gelten heute zurecht als legendär, jedenfalls haben sie die Entwicklung der deutschprachigen Popmusik in den Neunziger Jahren entscheidend beeinflusst. Nach dem Gang durch die Institutionen (Polydor, Sony, Virgin und V2/Universal) veröffentlicht die Band und auch Frank Spilker Solo auf Staatsakt oder dem eigenen Label Materie Records, dessen einziger Mitarbeiter ich bin. 2013 erscheint mein Debut Roman „Es interessiert mich nicht, aber das kann ich nicht beweisen.“ 2014 das Sterne Album „Flucht in die Flucht“ (Staatsakt).

Roland Strobl

Aufgewachsen in einer Münchner Musikerfamilie entdeckte ich schon früh meine Leidenschaft zur Musik. Nach der Schulzeit widmete ich mich dem Geigenbau und meiner im Jahr 2011 gegründeten Band. Nach 4 Jahren Ausbildung und Studienreisen nach Mauritius und Brasilien, veröffentlichte ich vor gut 2 Monaten unter meinem selbstgegründeten Label das erste Album meiner Band „Buck Roger & The Sidetrackers“. VUT-Mitglied bin ich seit 14. März diesen Jahres.

Ich bin unserem Verein zu großem Dank verpflichtet. Ohne der hier angebotenen Unterstützung hätte sich mein Weg in die Musikbranche sehr schwierig gestaltet.
Ich möchte als Vorstandsmitglied kandidieren, um so eine Möglichkeit zu bekommen, dem Verband durch mein Wirken das zurückzugeben was er mir zukommen hat lassen.

Désirée J. Vach

Ursprünglich aus dem Rheinland kommend, gründete Désirée J. Vach 2009 Snowhite. Zuvor arbeitete Vach für das Independent-Label Kitty-Yo, das die Veröffentlichung von Tonträgern jedoch 2006 einstellte, woraufhin Vach Kitty-Yo verließ und die Leitung des Independent-Label Weekender Records Germany übernahm. Anfang 2009 beendete Vach ihre Tätigkeit bei Weekender Records Germany und gründete Snowhite. Désirée J. Vach ist des Weiteren Dozentin bei dem Projekt „DigiMediaL_musik“, einem Weiterbildungsangebot für Musiker_innen am Berlin Career College der Universität der Künste Berlin, und ebenfalls tätig als Consulterin für den amerikanischen Digitalvertrieb INgrooves.

Dr. phil. Birte Wiemann, M.A.

Projektmanagement Cargo Records GmbH.
Unabhängig? Schon immer. Tonträger? Immer noch.
2004 mit lokaler Band im Van. Seit mittlerweile elf Jahren bei Cargo Records, verantwortlich für das Projektmanagement. 2009 bei Cargo Records beteiligt an der Umsetzung und Etablierung des Record Store Days in Deutschland. Von 2006 bis 2012 freie Schreiberin beim Fuze Magazine. 2014 Dissertation in der Anglistik an der University of Hull.
Immer ein Auge darauf, was Independent bedeutet und in welche Richtung sich unsere Branche entwickelt. Steif und fest der Meinung, dass wir Indies im VUT zusammen nicht nur über Marktanteile, sondern auch über eine gemeinsame Stimme und ein unabhängiges Gesicht verfügen, die wir den gesichtslosen Branchenriesen und -schluckern entgegensetzen können. Müssen.
Überzeugt davon, dass ein mitgliederstarker VUT mindestens die gleiche Durchschlagskraft wie A2IM, Merlin, IMPALA oder WIN haben kann. Muss.

Thomas Zimmermann

Thomas Zimmermann ist Schatzmeister des VUT und verfügt über breite Erfahrung: Selbstständiger und Angestellter; Indie-Label und Major; Controller und PM; Label, Verlag, Konzertagentur und Musikmesse. Firmen wie Glitterhouse, Pastell, Musikkomm., Universal, DEAG und V2. 1984 brachte er Bands wie TV Personalities und Jesus And Mary Chain nach Deutschland, 1991 betreute er als Produktmanager die Debütalben der Lassie Singers und der Fantastischen Vier. Er ist Referent an der Popakademie.

Jorin Zschiesche

Kapitän recordJet & Filter Music Group. Seit jeher stehe ich für die Werte der Independents und damit des VUT ein. Ich möchte gerne die anderen Mitglieder kennenlernen und den VUT nach deren Bedürfnissen weiterentwickeln. Deshalb kandidiere ich hiermit als Vorstand des VUT. Vor fast 8 Jahren habe ich recordJet gegründet, um eine unabhängige, innovative und transparente Möglichkeit für Labels und Musiker zu schaffen, ihre Musik zu vertreiben und neue Künstler aufzubauen. Dies funktioniert bis heute komplett ohne Investoren und sehr erfolgreich. Meine Expertise im Aufbau eines Indie-Unternehmens möchte ich gerne teilen, Kooperationen unter den Mitgliedern fördern und auch den VUT innovativer und transparenter machen. Ich würde mich sehr freuen, mit noch mehr Engagement für die Independents einzutreten.

Details zum Vorstand in unserer Satzung.

Tags: Indie Days,Vollversammlung

Kategorie: VUT

Zum Thema