Presse 07.12.2016Autor_in: Verena Blättermann

Initiative „Plus 1“ erhält den IMPALA „Outstanding Contribution Award“ 2016

Pressemitteilung von Plus 1 und IMPALA

In 13 Monaten bereits 125.000 Euro Spendengelder gesammelt und weitergeleitet.

Alle Spenden im Winter 2016/2017 gehen an zivile Seenotrettung im Mittelmeer.

Die Initiative „Plus 1 – Refugees welcome!“ sammelt seit Oktober 2015 Spendengelder im Berliner Nachtleben für Hilfsprojekte für Geflüchtete.

In Anerkennung der Berliner Initiative und als Ermutigung für ähnliche Kampagnen in Europa verlieh IMPALA Executive Chairwoman Helen Smith der Kampagne in Berlin gestern den Outstanding Contribution Award 2016.

Helen Smith (Executive Chair of IMPALA):
„This initiative was the obvious winner this year. So simple yet powerful, this project underlines how music and culture can make a difference.“
www.impalamusic.org

Jörg Heidemann (Geschäftsführer VUT e.V.):
„Wir freuen uns sehr, dass die erstmalige Vergabe des IMPALA Outstanding Contribution Award nach Deutschland an eine so tolle Initiative geht.
Plus 1 setzt ein wichtiges Zeichen für eine offene Gesellschaft mit Willkommenskultur. Wir wünschen uns, dass nun in anderen europäischen Ländern diese Idee aufgegriffen und ebenfalls umgesetzt wird.“
www.vut.de

Über IMPALA und den „Outstanding Contribution Award“:
IMPALA vertritt unabhängige Musikunternehmen in ganz Europa.
Weltweit führend in Sachen Innovation und Entdeckung neuer Musik und Künstler_innen, produzieren unabhängige Labels mehr als 80% aller Neuerscheinungen.

Der „Outstanding Contribution Award“ ist einer von zwei jährlichen IMPALA-Preisen, welcher europäische Independent-Musik hervorhebt und diejenigen, die sie vorantreiben. Zu den früheren Gewinner_innen zählen u.a. Eurosonic Noorderslag, Armada Music / Armin van Buuren, Martin Mills (Beggars Group), Charles Caldas (Merlin) und Mario Pacheco.

Seit Oktober 2015 hat „Plus 1“ bereits 125.000 Euro Spenden von Berliner Club - und Konzertbesucher_innen gesammelt und an Hilfsinitiativen ausgeschüttet.

„Plus 1” dankt all jenen, die die Kampagne möglich machen und unterstützen:

  • die engagierten Clubs, Konzertveranstalter und Festivals,

  • die Verantwortlichen an den Türen und Gästelisten und

  • natürlich die Clubgänger, Konzert und Festivalbesucher.

Wie funktioniert „Plus 1“?
Berliner Clubs und Konzertveranstalter bitten Besucher_innen auf der sog. Gästeliste um eine Spende für Hilfsprojekte für Flüchtende.
Das bekannte “plus eins“ auf der Gästeliste bekommt damit eine neue Bedeutung.

Das Motto „Gästeliste spendet einen Euro!“ soll dauerhaft im Berliner Nachtleben etabliert werden.

Alle Berliner Veranstalter, Veranstaltungsorte, Agenturen und Label sind eingeladen, sich an der Initiative zu beteiligen!


# # #


Winter 2016/2017 Special Seenotrettung

Fast 4.700 Menschen sind 2016 bei ihrer Flucht über das Mittelmeer gestorben.
Die politische Forderung nach sicheren und legalen Einreisewegen ist drängend und muss unbedingt stärker ins öffentliche Bewusstsein rücken.

Solange aber die Überquerung des Mittelmeers für Flüchtende der einzige Weg
nach Europa ist, bleibt die zivile Seenotrettung eine traurige Notwendigkeit.

Daher unterstützen wir im Winter 2016/17 die absolut notwendige Arbeit von SOS MEDITERRANNEE, CADUS, JUGEND RETTET und SEA-WATCH. Diese vier Organisationen haben sich in Berlin gegründet, um Menschen auf der Flucht vor dem Ertrinken zu retten. Ihr ehrenamtliches Engagement ist leider wichtiger denn je.


# # #

Kontakt für Nachfragen oder Interviewwünsche (Plus 1):

Email:                 kampagneplus1(at)gmail(dot)com

Bianca Klose:         0160 7553982
Stephan Rombach: 0176 63104433
Katrin Hall:             0163 8816991

Plus 1 bei Facebook:        www.facebook.com/kampagneplus1/

Kontakt Independent Music Companies Association (IMPALA)

Email :             info(at)impalamusic(dot)org

Phone :             +32 2 503 31 38

Tags: Partnerorganisationen,Preisträger

Kategorie: Presse

Zum Thema