v.l.n.r.: Nikel Pallat, Jörg Heidemann, Peter James, Lars Potyka, Martin Jungmann
Indies 29.10.2013

Auch morgen noch kraftvoll zuschlagen

Goldene Indieaxt 2013 ging an Peter James

In diesem Jahr hat der  VUT mit Indie Days und Indie Awards zwei große Premieren erlebt. Doch eine Tradition wurde fortgeführt: Wie in den früheren Jahren gab es auch 2013 eine Goldene Indieaxt. Mit dieser würdigen die Mitarbeiter der VUT-Geschäftsstelle in Berlin Menschen, die in ihren Augen in besonderer Weise das verkörpern und leben, was Indies ausmacht und sich verdient machen um moderne Musik als Kulturgut, das nicht nur nach kaufmännischen Gesichtpunkten bewertet wurd und ohne das eben alles nur noch Mainstream wäre.
Ander als in den Vorjahren gab es keine Nominiertenliste. Im Jubiläumsjahr - der VUT wurde vor 20 Jahren gegründet - konnte es nur einen Preisträger geben. Sichtlich gerührt VUT-Vorstand und Mitbegründer Peter James die Trophäe entgegen. Erster Gratulant war Nikel Pallat, dessen legendärer Axtaufritt in einer Talkshow die Stifter des Preises inspiriert hat.

Fünf Männer, eine Axt - v.l.n.r.: Nikel Pallat, Jörg Heidemann, Peter James, Lars Potyka, Martin Jungmann (Foto: Knut Schlinger/Musikwoche)

Tags: Die goldene Indieaxt,Indie Days

Kategorie: Indies

Zum Thema