Musikwirtschaft 01.07.2015

Wann lohnt sich die VUT-Mitgliedschaft?

Rechenbeispiel: Tonträger

Rechenbeispiel Tonträger

GEMA-Gebühren für  eine 1000er Auflage CD
(Album, Verkauf an Endkund_innen, HAP / Handelsabgabepreis= 10,00 €)


Ohne den VUT-Rabatt:
13,75% vom HAP
10,00 € HAP netto
=> 1.375,00 € Lizenzgebühren an die GEMA


Bei Nutzung des VUT-Rabatts (Einzel-oder Normalvertrag):
8,712% vom HAP (Handelsabgabepreis)
10,00 € HAP netto
=> 871,20 € Lizenzgebühren an die GEMA

Ersparnis von => 503,80 €

D.h. bereits bei einer 1000er Auflage CDs lohnt sich die VUT-Mitgliedschaft mit dem Einzelvertrag.

Weiterhin für euch interessant:

  • Pauschalabgabe Streaming auf labeleigenen Webseiten
  • GS1 – EAN-Strichcodes / Barcodes: 85% sparen! Die einmalige Gebühr für einen EAN-Stammcode reduziert sich von 330,00 € auf 49,00 €
  • ISRC: 50% Rabatt (125,00 statt 250,00 €) bei der Vergabe des ISRC durch BVMI
  • ARD / MPN: Vergütung für die digitale Bemusterung der ARD-Schallarchive
  • Musikbranchen-Events
  • Herstellung von CDs durch Partner
  • Mietwagen wie SIXT, Europcar
  • Hotelbuchungen
  • Telefontarife
  • Versicherungen und Vorsorge bei der Prill-Assekuranz
  • Naturstrom Bonus
  • Existenzgründungsberatung
  • juristische Erstberatung
  • Rabatte ebam und EPI

Tags: Wirtschaft

Kategorie: Musikwirtschaft

Zum Thema