Unsere Mission

Wir geben den kleinen und mittleren unabhängigen Musikunternehmen Deutschlands eine Stimme und setzen uns dafür ein, dass die kulturelle Vielfalt, zu der vor allem unabhängige Musikunternehmen beitragen, stärker wahrgenommen wird und eine größere Wertschätzung erfährt. Unsere Mitglieder verstehen sich als Partner_innen der Künstler_innen, fördern aufstrebende Talente und setzen auf eine langfristige Beziehung mit ihnen. Als Verband verfolgen wir das Ziel, faire Wettbewerbsbedingungen und Marktzugang für alle Musikunternehmen – unabhängig von ihrer Größe – zu erreichen. Kurz gefasst lautet unser Auftrag: Act United – Stay Independent.

Über den VUT

Der Verband unabhängiger Musikunternehmen e.V. (VUT) vertritt die Interessen der kleinen und mittleren Unternehmen der deutschen Musikwirtschaft. Zu seinen Mitgliedern zählen rund 1.300 Labels, Verlage, Vertriebe, Produzent_innen sowie Künstler_innen, die sich selbst vermarkten. Insgesamt stehen unabhängige Musikunternehmen für einen Marktanteil von 35 Prozent der genutzten Musikaufnahmen. Ihr Anteil an den jährlichen Neuveröffentlichungen liegt bei über 80 Prozent, damit leisten sie einen essenziellen Beitrag zur vielfältigen Kulturlandschaft in Deutschland. Kennzeichnend für seine Mitgliedsunternehmen sind die partnerschaftliche Beziehung zu ihren Künstler_innen und ihre Innovationsbereitschaft.

Als Verband engagiert sich der VUT auf deutscher, europäischer und internationaler Ebene für die Interessen der unabhängigen Musikwirtschaft, deren Kern die Musiker_innen und Autor_innen bilden. Als Dienstleister bietet der VUT seinen Mitgliedern ein breites Spektrum an Beratungs-, Informations- und Serviceleistungen. Dazu zählen unter anderem die Mitglieder- und Rechtsberatung, Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen, der Abschluss von Rahmenverträgen, die Bereitstellung von Musterverträgen sowie regelmäßige Branchennewsletter.

Darüber hinaus leistet der VUT durch seine praxisbezogene Beratung einen Beitrag dazu, den Nachwuchs der Musikwirtschaft auf dem Weg in die Musikwirtschaftswelt zu begleiten und zu fördern.

Der Verband verleiht jährlich die VIA! VUT Indie Awards, die ersten und einzigen Kritikerpreise der unabhängigen Musikbranche, um herausragende Talente zu ehren und die kulturelle Vielfalt der kleinen und mittleren Musikunternehmen zu präsentieren. Des Weiteren finden seit 2013 regelmäßig die VUT Indie Days, Deutschlands größte Plattform für Recorded Music, statt. Sie sind der zentrale Treffpunkt für unabhängige Unternehmen aus dem In- und Ausland und ihre Künstler_innen.

Unsere Ziele

- Wir setzen uns für die Wertschätzung von Musik an sich und insbesondere für die Anerkennung des Beitrags der kleinen und mittleren Musikunternehmen zu einer vielfältigen Kulturlandschaft und zur interkulturellen Arbeit ein.

- Wir arbeiten an der Verbesserung der rechtlichen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen zugunsten der kleinen und mittleren Musikunternehmen (KMU), damit diese weiterhin in den Nachwuchsaufbau und langfristig in Künstler_innen investieren können. Im Fokus unserer Arbeit steht, den KMU der Musikwirtschaft einen besseren Marktzugang und faire Wettbewerbsbedingungen zu verschaffen.

- Das Urheberrecht ist gleichzeitig Arbeitsrecht und Geschäftsgrundlage sowohl für Künstler_innen als auch für unsere Mitglieder, darum spielt es eine zentrale Rolle für uns.

- Wir setzen uns für eine faire Bezahlung und soziale Arbeitsbedingungen von Künstler_innen und in der Musikbranche Tätigen ein.

- Wir vermitteln Wissen rund um die Musikwirtschaft und finden für unsere Mitglieder praxisnahe Lösungen, die sich an ihrer Arbeits- und Lebensrealität orientieren. Wir verfolgen einen „Bottom-up-Ansatz“, das heißt unsere Leistungen sollen zunächst dem kleinsten VUT-Mitglied zugutekommen. Zudem unterstützen wir die internationale Vernetzung unserer Mitglieder.

- Wir geben den kleinen und mittleren Musikunternehmen eine Stimme, vertreten ihre Interessen und sind die Schnittstelle zwischen Musikwirtschaft, Politik, Medien und Gesellschaft. Gleichzeitig sind wir Ansprechpartner_innen für alle Themen rund um die Musikwirtschaft.

- Wir treten rassistischen, sexistischen, fremdenfeindlichen und anderen diskriminierenden und Menschen verachtenden Verhaltensweisen entschieden entgegen.

Unsere Struktur

- Der Verband hat zwölf Vorstandsmitglieder, die von den Mitgliedern für eine Dauer von zwei Jahren gewählt werden. Christof Ellinghaus (City Slang) ist zurzeit Vorstandsvorsitzender.

- In der Geschäftsstelle in Berlin arbeiten vier Mitarbeiter_innen. Außerdem ist Reinher Karl als Justiziar für den Verband tätig. Die Geschäftsstelle wird von Geschäftsführer Jörg Heidemann geleitet.

- Des Weiteren gibt es fünf Regionalgruppen: VUT-Nord, VUT-West, VUT-Mitte, VUT-Süd und VUT-Ost.

- Es gibt zwei Fachgruppen innerhalb des VUT: Die Selbstvermarkter_innen und die Musikverleger_innen (MVV). Fachgruppensprecher ist Fritz Krings (Peripherique).

- Seit 2015 gibt es das Netzwerk Music Industry Women. Ziel des Netzwerks ist, dass langfristig mehr Frauen die Musikwirtschaft mitgestalten – und zwar auch in Führungspositionen und als Gründerinnen - und dafür zu sorgen, dass Frauen sichtbarer werden. Im Zentrum steht dabei das Mentoring-Programm, das in Kooperation mit der Berlin Music Commission durchgeführt wird.

- Es gibt insgesamt acht Ausschüsse zu den folgenden Themen: Mitglieder, Wirtschaft und Internationales, Regionalgruppen, Fachgruppen, Politik und Kommunikation, Music Industry Women, VIA! VUT Indie Awards und Personal.

>> Click here for English <<