VERBAND UNABHÄNGIGER MUSIKUNTERNEHMEN E.V.
ACT UNITED - STAY INDEPENDENT
Politik04.09.2019 Autor_in: Sandra Wirth

Nach der Wahl ist vor der Wahl

Der VUT fragt nach der zukünftigen Politik für unabhängige Musikunternehmen in Thüringen


Am vergangenen Sonntag haben sich in zwei ostdeutschen Bundesländern nicht nur erfreuliche Steigerungen der Wahlbeteiligung seit 2014 (von 49,2% auf 66,6% in Sachsen und von 47,9% auf 61,3% in Brandenburg), sondern auch historische Verschiebungen in den Zusammensetzungen der Landtage gezeigt: Mit -7,3% für die CDU und -4,7% für sie SPD in Sachsen sowie mit -5,7% für die SPD und -7,9% für Die Linke in Brandenburg konnten beide Regierungskoalitionen ihre Mehrheit nicht wiedererringen und müssen nun auf die Suche nach einem dritten Koalitionspartner gehen. Als drittes ostdeutsches Bundesland folgt nun Thüringen. Dort werden die Wähler_innen am 27. Oktober 2019 über den Fortbestand der Koalition aus Die Linke, SPD und Bündnis 90/ Die Grünen entscheiden. Aktuelle Wahlumfragen deuten darauf hin, dass es auch hier für die Regierungsparteien knapp werden könnte.

Die Frage, welche Parteien künftig die Mehrheit im Erfurter Landtag erringen und die Regierung stellen, ist von entscheidender Bedeutung für die Zukunft kleiner und mittelständischer Musikunternehmen und deren Musikunternehmer_innen in der Region. Gemeinsam mit dem LAG Songkultur Thüringen e. V. hat der VUT daher die Parteien CDU, Die Linke, SPD, AfD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP aufgefordert, zur Entwicklungschancen einer vielfältigen und wirtschaftlich starken Musikbranche in Thüringen Stellung zu beziehen.

In fünf Fragekomplexen gehen die gemeinsamen Wahlprüfsteine des Verbandes unabhängiger Musikunternehmen e. V. (VUT) und des LAG Songkultur Thüringen e. V. auf die Themenfelder (1) Bedeutung der Musikwirtschaft, (2) Stellung von kleinen und mittleren Musikunternehmen, (3) Passgenaue Förderung der Musikwirtschaft, (4) Wahrnehmung einer vielfältigen Musiklandschaft, (5) Förderung des Musiklebens und (6) Entlohnung von Künstler_innen ein.

Auf diesem Wege möchten wir unsere VUT-Mitglieder darüber informieren, wie die einzelnen Parteien die Lage der Musikwirtschaft in Thüringen beurteilen, welche Chancen sie für die Branche sehen und inwieweit sie diese in der kommenden Legislaturperiode fördern wollen. 

Wir freuen uns auf die Antworten und werden diese rechtzeitig vor der Landtagswahl hier zur Verfügung stellen.

Gemeinsame Wahlprüfsteine des Verbandes unabhängiger Musikunternehmen e.V. (VUT) und des LAG Songkultur Thüringen e.V. zur Landtagswahl in Thüringen 2019

Tags: Politik,

Kategorie: VUT Start, Politik, Regionalgruppe Ost,

Zum Thema