VERBAND UNABHÄNGIGER MUSIKUNTERNEHMEN E.V.
ACT UNITED - STAY INDEPENDENT
Presse16.04.2019 Autor_in: Laureen Kornemann

VUT gründet Fachgruppe der Jazz & World Partners

  • Jazz & World Partners bietet Austausch und Interessenvertretung für Musikunternehmen der Genres Jazz und Weltmusik
  • Gemeinsamer Messestand auf jazzahead! stellt erste Aktivität dar
  • Neue Fachgruppe geht hervor aus Jazz & World Partners e.V.

Der Verband unabhängiger Musikunternehmen e.V. (VUT) gründet mit „Jazz & World Partners“ eine neue Fachgruppe, die eine Interessengemeinschaft und Austauschplattform für an den Genres Jazz und World interessierte Musikunternehmen, Produzent_innen und selbstvermarktende Künstler_innen darstellt. Künftige Aktivitäten umfassen unter anderem gemeinsame Messestände sowie regelmäßige Gelegenheiten zum Netzwerken.

„Seit nunmehr 25 Jahren ist der VUT mit seinen rund 1.300 Mitgliedern ein bundesweiter Verband aus Musikunternehmen unterschiedlicher Genres und Arbeitsbereiche. Wir freuen uns neben aktiven Fachgruppen für Musikverlage und selbstvermarktende Künstler_innen nun auch einen lebendigen Hub für die Genres Jazz und Weltmusik in den VUT einbinden zu können“, sagt VUT-Geschäftsführer Jörg Heidemann. Neben der aktiven Interessenvertretung bei Politik, Medien und in Gremien weiterer Institutionen der Musikwirtschaft, ist die Fachgruppe Jazz & World Partners im VUT vor allem eine Plattform für Austausch und Kooperation, zugeschnitten auf die speziellen Bedürfnisse der Genres.

Die erste Aktivität der Jazz & World Partners im VUT stellt ein gemeinsamer Messestand auf der diesjährigen jazzahead! in Bremen dar. Stefanie Marcus, Gründerin von Traumton Records und Sprecherin der Fachgruppe: „Als wichtigster Treffpunkt für die internationale Jazzszene ist die jazzahead! natürlich auch place to be für die VUT Jazz & World Partners. Wir freuen uns mit zahlreichen Mitgliedern vor Ort vertreten zu sein und mit einer Spotify Masterclass einen spannenden Workshop zum Konferenzprogramm der Messe beizutragen.

Die neue Fachgruppe geht hervor aus dem Jazz & World Partners e.V., der seit 2003 für Unternehmen und Einzelpersonen aus den Genres Jazz und Weltmusik die wichtigste Plattform zum Interessenaustausch war. Zu seinen Mitgliedern zählten fast alle deutschen unabhängigem Jazzunternehmen, wie z. B. ACT, ECM, Enja, Vertriebe und Aggregatoren mit Jazzschwerpunkten sowie die Jazz-Departments der Majorfirmen. In dieser Geschlossenheit war es möglich, Ziele wie die Erhebung von Jazz-Charts und die Etablierung eines ECHO Jazz zu erreichen. Die unabhängigen Mitglieder des Vereins werden nun als Interessengemeinschaft in den VUT überführt, wodurch das jahrelang entwickelte Netzwerk und Know-how trotz der Auflösung der bisherigen Struktur erhalten bleibt.
 



© Désirée Reimer

V.l.n.r.: Stefanie Marcus (Traumton Records, Sprecherin VUT Jazz & World Partners), Andreas Brandis (ACT Music, Vorstand VUT), Jörg Heidemann (Geschäftsführer VUT), Petra Deka (ACT Music, Vorstand VUT)


Weiterführende Informationen: 

Tags: Pressemitteilungen, Jazz & World,

Kategorie: Presse,

Zum Thema