VERBAND UNABHÄNGIGER MUSIKUNTERNEHMER*INNEN E.V.
ACT UNITED - STAY INDEPENDENT
Musikwirtschaft03.02.2012

Ebam Buchreihe zu den Grundlagen der Musikwirtschaft

Anbei findet Ihr eine Liste der von der ebam Akademie herausgegebenen Bücher zu den Grundlagen des Musikbusiniss. Mehr Informationen findet Ihr hier.
Die Bücher können auf dem üblichen Wege im Buchhandel erworben werden.

Musiklabel - Grundlagen, Strukturen und Aufgaben einer Record-Company
Musiklabel-Einmaleins zum Nachschlagen
Im dritten, neu erschienenen Band der media business library widmet sich ebam-Referent und Musikmanager Tom Büscher auf 134 Seiten dem Phänomen Musiklabel.
Einführend beleuchtet Büscher essenzielle Grundlagen wie Rechtsformen, Berufsverbände, Labelcode, GEMA, Distribution und Presswerk. Im anschließenden Kapitel Artist- und Repertoiremanagement (A&R) veranschaulicht Büscher die Etappen der Künstlersichtung und entscheidende Kriterien beim Künstlersigning.
Praxisnah vermittelt das Fachbuch darüber hinaus Themenbereiche wie Vertragsverhandlung und Vertragstypen, alle Stufen der Produktion und der Tonträgerkalkulation sowie entscheidende Aufgabenfelder im Bereich Artwork und Grafik. Wie ein Label eine Produktion schließlich erfolgreich an den Konsumenten bringt, zeigen die ausführlichen Kapitel zu Promotion, Vermarktung und Vertrieb auf.
Tom Büscher geht es bei seinem Buch jedoch nicht nur darum, Fakten zur Funktions- und Arbeitsweise von Plattenfirmen zu veranschaulichen. Der erfahrene Musikvermarkter möchte besonders die Motivation wecken, „die alle Musikmacher antreibt, ihr verrücktes Business tagtäglich mit gleicher Hingabe zu erledigen.“ Als Manager der F.A.M.E. Artist Recordings GmbH und ehemaliger A&R- und Marketingmanager bei BMG Ariola München, wo er im Bereich Rock/Alternative Künstler wie Haindling und Willy Astor unter Vertag nahm und Acts wie Subway to Sally und Bonfire zum Charterfolg führte, weiß der Buchautor, wie wichtig Begeisterungsfähigkeit in der Musikbranche ist.

_________________________________________________________________________

Musikverlag - ein Einstieg
Der zweite Band der media business library befasst sich mit den vielfältigen Tätigkeiten des modernen Musikverlegers. Jörg Fukking, seit 1993 Inhaber und Geschäftsführer der Firma "Songs United Publishing", gibt mit diesem Buch einen fundierten Einblick in das Tätigkeitsfeld der heutigen Musikverlage.

Aus dem Inhaltsverzeichnis:

- Geschichte, Entwicklung und gesetzliche Grundlage des Musikverlages
- Die Gründung eines Musikverlages
- Die wichtigsten Aufgaben des Musikverlages
- Varianten der musikverlegerischen Tätigkeit
- Die Musikverlagsverträge
- Die Praxis
- Der Musikverlag und die GEMA
- Die Einnahmen des Musikverlages
- Abrechnungen des Musikverlages

__________________________________________________________________________

Musikrecht
Der rare Fachbuchmarkt zum Thema Musikbusiness ist um ein praxisnahes und informatives Werk reicher: Anfang Januar ist der vierte Band der Reihe „ebam media business library“ in Kooperation mit dem Musikmarkt Verlag erschienen. ebam-Referent und Rechtsanwalt Dr. Ralf Kitzberger veranschaulicht darin das Thema „Musikrecht“.

Dazu klärt er einführend rechtliche Grundlagen wie Vertragsrecht für Musiker, Urheberrecht und Kennzeichenrecht. Im darauffolgenden Kapitel „Musikgruppen und Recht“ erläutert Dr. Kitzberger die Gesellschaftsform GbR und Vertragsinhalte. Auch Verträge im Livegeschäft wie mit Künstlervermittlungen, Agenturen, Gastspieldirektionen, Managern sowie Konzert- und Tourneeveranstaltern beleuchtet der neue „ebam media business library“-Band ausführlich. Ein umfangreiches Kapitel ist dem Thema „Künstlerexklusiv- und Bandübernahmevertrag“ gewidmet. Ergänzend behandelt Dr. Kitzberger die Vertragsgestaltung mit Musikverlagen. Die essenziellen Bereiche „Verwertungsgesellschaften“ und „Künstlersozialkasse“ runden das Fachbuch ab.

Gemäß dem Motto „Aus der Praxis für die Praxis“ liefert der neue Band aktuelles Branchenwissen anschaulich und didaktisch effektiv aufbereitet: Checklisten und Kontrollfragen runden das praxisorientierte Handbuch ab, und unterstützen dabei, Problemfelder selbst zu erkennen und entsprechende Lösungen zu organisieren.

Der Buchautor, Dr. Ralf Kitzberger, ist langjähriger Referent in den Lehrgängen „Music Business Manager/-in (ebam)“, “Eventmanager/.in (ebam)“ sowie „Kulturmanager/-in (ebam)“ und bereichert die ebam-Buchreihe bereits zum zweiten Mal. Als Rechtsanwalt ist Dr. Kitzberger auf das Recht der Musik-, Veranstaltungs- und Filmbranche spezialisiert. Mit seiner Kanzlei berät er Autoren, Künstler, Tonträgerproduzenten, Musikverlage, Veranstalter und Filmproduzenten. Sein Fachwissen gibt er nicht nur an der ebam Akademie, sondern auch als Lehrbeauftragter an der Filmakademie Baden-Württemberg weiter.
_____________________________________________________________________________

Die Musikbranche: Ausbildungswege und Tätigkeitsfelder (Lothar Scholz)
Obwohl die Musikbranche von gravierenden Personaleinsparungen betroffen ist und weil die Anforderungen an qualifizierte Mitarbeiter stetig steigen, gewinnen Ausbildungs- und Studienangebote in der Musikwirtschaft zunehmend an Bedeutung. Dieses Buch will dem Branchennachwuchs und interessierten Leser einen ersten Überblick über die Ausbildungs- und Einstiegsmöglichkeiten sowie über die verschiedenen Tätigkeitsfelder der Musikwirtschaft geben. Es versteht sich als praktischer Berufsberater für kaufmännische Musikberufe in der Tonträgerindustrie, Musikverlagen und der Veranstaltungswirtschaft. Den Hauptteil des Bandes bildet die konkrete Beschreibung einzelner Berufsbilder am Beispiel und aus der Sicht eines in der jeweiligen Position arbeitenden Profis. In jeweils eigenen Kapiteln werden schließlich die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten (klassische Ausbildungsberufe, Musikbusiness-Studium an der Popakademie sowie Ausbildung und Studium) ausführlich vorgestellt. * Der erste Berufsberater für angehende Musikmanager, Verleger, Konzertveranstalter und Label-Betreiber * Überblick über die Tätigkeitsfelder in der Musikbranche und entsprechende Ausbildungswege * Praktische Tipps und Informationen von Branchenprofi.
____________________________________________________________________________

Die Praxis im Musikbusiness
"Der Bestseller von Bob Lyng macht aus Fremdwörtern wie Urheberrechtsgesetz, Bandübernahmevertrag, Verlags-Tantiemen und Konventionalstrafe vorstellbare Dinge. Verständlich geschrieben und juristisch korrekt. "Im Kapitel "Vom Demo bis zur fertigen Schallplatte" wird der Leser anschaulich durch die Irrwege der Industrie geführt. Schwierigkeiten, die schon bei der Herstellung von Demo-Cassetten auftauchen, der rechtliche Status von Studiomusikern, Anekdoten mit verschiedenen leeren "Demo-Cassetten", bis hin zum Traum jedes Musikers, dem Plattenvertrag, werden Schritt für Schritt durchgenommen - natürlich wieder mit den praktischen Musterverträgen und vielen Beispielen, wie man zu seinen Auftritten kommt. Die "Praxis im Musikbusiness" zeigt in einem gesonderten Kapitel, wo Fallen versteckt sind und welche Fehler man vermeiden kann. Sogar Randgebiete werden unter die Lupe genommen: Management, Einkommens-, Gewerbe- und Umsatzsteuer und nicht zuletzt Möglichkeiten der Krankenversicherung für freischaffende Künstler sowie die rechtlichen Grundlagen zur Gründung eines eigenen Verlags. Kurzum: Rechtliche Schwierigkeiten und deren Vermeidung werden in der "Praxis im Musikbusiness" umfassend, fachkundig und kurzweilig aufgezeigt. Von unschätzbarem Wert sind die verschiedenen Musterverträge, die für den juristisch unbedarften Künstler im harten "Geschäft Musik" sehr wertvoll sein können."
______________________________________________________________________________

Sponsoring - Sponsoring wirkt Emotional! Nachhaltig! Kostengünstig!
Wie Sponsoring wirkt: neuer Band der media business library

Wie überzeuge ich einen Sponsor von meiner Idee? Was kann ein Sponsor als Gegenleistung einfordern und worauf muss er dabei achten? Wo fängt Sponsoring überhaupt an und wo hört es auf? – Obwohl keine größere Veranstaltung, keine kulturellen oder sportlichen Projekte mehr ohne die Unterstützung von Sponsoren funktionieren, wirft das professionelle Sponsoring immer noch viele Fragen auf. Die entsprechenden Antworten liefert ebam-Referent Andreas Bode im neuen Band der Buchreihe media business library.

In seinem Buch „Sponsoring – Sponsoring wirkt Emotional! Nachhaltig! Kostengünstig!“ klärt Bode einführend, wo die Grenzen zwischen den Bereichen Sponsoring, Fundraising und Mäzenatentum liegen. Darauf aufbauend veranschaulicht er die Grundlagen des Sponsorings und zeigt auf, wie Sponsoring im Vergleich zur Werbung wirkt, welche Formen des Sponsorings es gibt und welche Vorteile es bietet. Im Zentrum des Fachbuches stehen die Bestandteile eines professionellen Sponsoringkonzeptes. Dabei führt Bode vor Augen, welche Maßnahmen vor und während eines Sponsoringprojektes wichtig sind und wie sich ein Konzept effektiv präsentieren lässt. Abschließend veranschaulicht er das Suchen und Finden von Sponsoren in der Praxis, klärt vertragliche Grundlagen, bewertet Sponsoringleistungen und zeigt die aktuelle Situation der Sponsoringbranche auf.

Auch im fünften Band der media business library vereint die ebam Akademie in Zusammenarbeit mit dem Musikmarkt Verlag praktikables Fachwissen anschaulich aufgearbeitet. Checklisten und Kontrollfragen runden das praxisorientierte Handbuch ab. Sie sollen den Leser dabei unterstützen, Problemfelder selbst zu erkennen und entsprechende Lösungen zu organisieren.

Buchautor Andreas Bode kennt als Geschäftsführer der ALG Unternehmensgruppe für Existenzgründer- und Unternehmensberatung sowie als geschäftsführender Gesellschafter der Auster Medienmusik Verlags GmbH sowie der Internetportal EADEO GmbH beide Seiten des Sponsorings. Als Vorstandsmitglied des Fachverbandes für Sponsoring (FASPO) verleiht er der Branche ein einheitliches und professionelles Gesicht. ebam-Teilnehmer schätzen an Bode als Referenten besonders seine anschauliche Darstellung: "Ich habe selten einen Dozenten erlebt, der in so kurzer Zeit so viel Information so lebendig vermitteln kann.“, bestätigte eine Absolventin.
____________________________________________________________________________

Künstleragentur - Grundlagen und Praxis
„Ich stelle immer wieder fest, dass das gesamte Arbeitsfeld einer Künstleragentur von vielen in der Musik- und Veranstaltungsbranche tätigen Künstlern und Existenzgründern noch nicht komplett erfasst wurde - vor allem welche interessanten Möglichkeiten diese Tätigkeit bietet.“, erklärt Gaby Skarda. Deshalb kam ihr der Vorschlag von ebam-Geschäftsführer Georg Löffler sehr gelegen, ihr Wissen und ihre Erfahrung als Künstleragentin und Existenz-Gründer-Coach in Buchform zur Verfügung zu stellen. Im Auge hatte sie dabei besonders diejenigen, die sich mit dem Gedanken tragen eine Künstleragentur zu eröffnen, aber auch Existenzgründer in diesem Segment der Veranstaltungsbranche, die eine Art Ratgeber oder Nachschlagwerk brauchen. Und nicht zuletzt: die Künstler selbst. „Denn viele müssen sich aus Mangel an professionell arbeitenden Agenturen leider selbst in Engagements vermitteln und auch diese Zielgruppe findet in meinem Buch praxisnahe Hinweise und die rechtlichen Rahmenbedingungen in komprimierter Form, um Fehler zu vermeiden und erfolgreich Auftritte zu beschaffen.“ Dazu veranschaulicht Gaby Skarda allgemeine Hintergründe zum Wirtschaftsfaktor Musikindustrie und definiert die Aufgabenbereiche von Agenten, Managern und Direktoren. Ein ausführliches Kapitel widmet sie den Kunden der Künstleragenten: den Veranstaltern. Auch die Themen Steuern, Abgaben und Verträge für Künstleragenturen beleuchtet sie praxisnah und anschaulich. Konkrete Anleitungen gibt sie zum Booking, also dem Verkauf und der Abwicklung, zum Buchen einer Tournee sowie zu Promotion und Merchandising. Und am Schluss beleuchtet sie die wichtigsten Adressaten überhaupt: „Am Ende dieser Kette steht der Fan – der Endverbaucher und Ticketkäufer. Sozusagen die Kunden der künstlerischen Dienstleistung. Ohne Fans keine Einnahmen. So einfach ist das!“
_____________________________________________________________________________

 

GEMA, GVL & KSK (Lothar Scholz)
„GEMA, GVL & KSK„ ist das Buch, mit dem jeder Musiker und Musikverwerter sicher den Alltag meistern kann. Denn klar und verständlich werden für die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA), die Gesellschaft für Leistungsschutzrechte (GVL) und die Künstlersozialkasse (KSK) Funktion und Auftrag dargestellt, werden Vor- und Nachteile diskutiert und konkrete Rechenbeispiele gegeben. Dabei wendet sich das Buch auch an Musikverwerter wie Konzertveranstalter und Labelbetreiber. Anhand praktischer Beispiele wird erklärt, was die öffentliche Nutzung von Musik kostet. Besonders praktisch: Im Buch werden alle wichtigen Formulare mit Ausfüllhilfen erläutert. Der aktuelle Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Regelung des Urheberrechts in der Informationsgesellschaft ist bereits berücksichtigt. Daher ist „GEMA, GVL & KSK„ als Nachschlagewerk auch rechtlich auf dem neusten Stand. „GEMA, GVL & KSK„ wendet sich mit viel Know-How und Praxisbeispiele an Komponisten, Texter, Verleger, Musiker, Labels und alle, die Musik machen oder verwerten.
_______________________________________________________________________________

Tags: Fortbildung,

Kategorie: Musikwirtschaft,

BLVKK
Berlin Music Commission
CLASS
Deutscher Musikrat
Rockcity Hamburg Zentrum für Populärmusik
IMPALA
WIN worldwide independent network