VERBAND UNABHÄNGIGER MUSIKUNTERNEHMEN E.V.
ACT UNITED - STAY INDEPENDENT
Musikwirtschaft04.05.2018 Autor_in: Désirée Reimer

Wann lohnt sich die VUT-Mitgliedschaft?

Ihr wollt noch einmal genau nachrechnen, ob Euch der VUT
-rein finanziell- etwas bringt?
Bitte sehr:

Rechenbeispiel Tonträger

GEMA-Gebühren für eine 1000er Auflage eines Albums (CD oder Vinyl)
(HAP / höchster Netto-HAP - Handelsabgabepreis= 10,00 €)

Ohne den VUT-Rabatt:
13,75% vom höchsten HAP
10,00 € HAP netto
=> 1.375,00 € Lizenzgebühren an die GEMA

Bei Nutzung des VUT-Rabatts (Einzel-oder Normalvertrag):
8,712% vom HAP (Handelsabgabepreis)
10,00 € HAP netto
=> 871,20 € Lizenzgebühren an die GEMA >(zzgl. 7% USt.)

Ersparnis von => 503,80 €

D.h. bereits bei einer 1000er-Auflage CDs oder Vinyl lohnt sich die VUT-Mitgliedschaft mit dem GEMA-Einzelvertrag. Außerdem erhaltet Ihr bspw. als selbstvermarktende/r Künstler_innen mehr von Eurer GEMA-Zahlung zurück - denn VUT-Mitgliedern werden weniger Gebühren für GEMA-Administration abgezogen als Nicht-Mitgliedern.


Rechenbeispiel Veranstaltung

Generell: Ab ca. 2.000 € GEMA-Gebühren insgesamt pro Jahr lohnt sich eine Mitgliedschaft beim VUT.

Zum Beispiel: GEMA-Gebühren für ein kleines 1-tägiges Open Air Festival
(Livemusik, teilweise Tonträgerwiedergabe, 2000 qm, 8 € Eintritt)

Ohne den VUT-Rabatt:
Tarif U-V II.1 (+II.2)
=> 2.992,60 € brutto Lizenzgebühren an die GEMA

Bei Nutzung des VUT-Rabatts von 20% auf die öffentliche Wiedergabe:
Tarif U-V II.1 (+II.2)
- 598,52 €
=> 2.394,08 €brutto Lizenzgebühren an die GEMA

Ersparnis von => 598,52 €

D.h. bereits bei einem 1-tägigen kleinen Festival lohnt sich die VUT-Mitgliedschaft im Standard-Tarif für Veranstalter_innen mit einem Jahresumsatz von mehr als 50.000 Euro.

Für Euch als Clubbetreiber_innen, Clubbesitzer_innen oder gelegentliche Veranstalter_innen empfiehlt es sich, den GEMA-Rechner zu nutzen, um zu prüfen, ob sich der VUT-Rabatt von 20% auf GEMA-Gebühren für die öffentliche Wiedergabe auch für Euch rechnet!


Rechenbeispiel selbstvermarktende Band

Ihr wollt z.B. Euer Album selbst veröffentlichen und möchtet dazu den EAN-Barcode sowie ISRC-Stammcode beantragen.

Ohne den VUT-Rabatt:
250,00 € Beantragung ISRC-Code
330,00 € EAN-Barcode-Erstantrag (+ laufende Mietgebühren)
=> 580,00 €


Bei Nutzung des VUT-Rabatts:
125,00 € Beantragung ISRC-Code (50%)
49,00 € EAN-Barcode (85%)
=> 174,00 €

Ersparnis von => 376,00 €

D.h. bereits dafür lohnt sich die (bspw. auf 240,00 € Jahresgebühr ermäßigte) VUT-Mitgliedschaft, wenn Ihr unter 50.000 € Umsatz im Jahr generiert.

Geldwerte Leistungen, wie Seminare, Beratung, Know-how sind selbstverständlich nicht kalkulierbar. Wenn Ihr noch unsicher seid, dürft Ihr uns gerne mit Fragen löchern.

Tags:

Kategorie: Musikwirtschaft,

Für Rückfragen und weitere Informationen:

Laureen Kornemann

Referentin für Member Service

Tel: 030 / 530 65 856
Mail: kornemann(at)vut(dot)de

Zum Thema