VERBAND UNABHÄNGIGER MUSIKUNTERNEHMEN E.V.
ACT UNITED - STAY INDEPENDENT
Förderung01.03.2018 Autor_in: Désirée Reimer

Der VUT Förderwegweiser (Kurzversion)

Wegweiser aktueller Förderungen für Musikschaffende und Musikunternehmen

Es bedarf ein hohes Maß an Information und Professionalität, um sich einen Weg durch den Förderdschungel zu bahnen. Die Vielfalt der Fördermöglichkeiten ist zuerst einmal schwierig zu übersehen. Die Wirtschaftsförderung, mit längeren Laufzeiten und dem Ziel Gewinne zu erwirtschaften, ist für Unternehmen die bessere Variante, als Mittel aus der Kulturförderung zu beantragen, denn diese sollten keine Gewinnerzielungsabsichten haben.
Die zahlreichen Programme und Maßnahmen stellen unterschiedliche Förderbedingungen, zielen auf unterschiedliche Akteure und sollen i.d.R. unter Einhaltung von festgelegten Fristen stattfinden.

Die gute Nachricht: Zahlreiche Förderprogramme für die Kultur- und Kreativschaffenden in der EU und in Deutschland haben Geld und müssen es ausgeben. Daher sind sie eine der Hauptoptionen, um Projekte zu finanzieren. Doch der Weg zum unterschriebenen Förderantrag ist weit und führt zu erst zur Suche nach der richtigen Förderung.

Selbstverständlich kann unser Förderwegweiser nicht das gesamte Bild der aktuellen Fördermaßnahmen für Musikschaffende und Musikunternehmen abbilden, aber wir werden uns bemühen den Förderwegweiser in den kommenden Monaten zu erweitern, zu präzisieren und zu verbessern.

Unser Wegweiser richtet sich an freiberuflich Selbständige oder Unternehmer_innen, Urheber_innen und Interpret_innen, sowie Anbieter_innen von kulturellen Produkten und Dienstleistungen, die auf der Suche nach Finanzierung, Dienstleistung oder Beratung sind.
Mit der ersten Zusammenfassung aktueller Förderprogramme möchten wir Euch eine Orientierungshilfe bei der Suche nach den wichtigsten Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für Kultur- und Kreativschaffende geben. 

Dabei habt Ihr drei Möglichkeiten Euch im Förderdschungel zurechtzufinden: Ihr holt Euch professionelle Hilfe von Förderberater_innen, Ihr nutzt die Beratungsangebote des jeweiligen Förderinstituts oder Ihr kämpft Euch selber durch.

Grundsätzlich ist erstmal eine Recherche nötig, um Förderprogramme zu finden, die Euren Bedürfnissen entsprechen. Einige Programme unterstützen nur Einrichtungen und Organisationen, andere hingegen nur Künstler_innen oder Netzwerke.  

Ist ein Förderer gefunden, der dem Vorhaben entspricht, dann schaut genau in die Förderrichtlinien und den Zweck der Förderung, ob diese Eurem Vorhaben auch entsprechen. Jedes Projekt ist anders und jeder Antrag ist individuell und auf seine eigene Art und Weise zu bearbeiten, daher ist es wichtig, vor Antragsstellung relevante Hintergrundpapiere und Förderrichtlinien zu recherchieren und zu lesen und ggf. entsprechende Schwerpunkte in der Beschreibung Eures Projektes deutlich zu machen.

Die nachfolgenden beschriebenen Förderprogramme und Institutionen haben wir der Übersicht halber nach Förderprogrammen in der EU, in Deutschland und in den Bundesländern eingeteilt:


Förderprogramme und Institutionen in der EU


Die EU fördert Kultur- und Kreativschaffende in den Mitgliedstaaten durch verschiedene Förderprogramme und fördert vor allem die grenzüberschreitende Zusammenarbeit innerhalb der EU, größtenteils unter Einbeziehung von Partnern aus  EU-Ländern. Nur bei einigen wenigen kann ohne Partner beantragt werden. Bei EU-Förderung für die Kultur geht es um Mobilität, interkulturelle Kompetenzen und vor allem Sichtbarkeit. (...)

ZUR LANGVERSION IM MITGLIEDERBEREICH (bitte erst einloggen)

Tags: Wirtschaft, Musikbranche,

Kategorie: Musikwirtschaft,

Zum Thema