VERBAND UNABHÄNGIGER MUSIKUNTERNEHMER*INNEN E.V.
ACT UNITED - STAY INDEPENDENT
Presse24.02.2014

Das Musicboard Berlin fördert ab sofort Softwareumstellungen und –neunutzungen

Ab sofort können Berliner Labels zum ersten Mal einen Antrag auf Förderung für anstehende Softwareumstellungen oder geplante Softwareneunutzungen beim Musicboard Berlin stellen.

Dadurch können das hierfür benötigte Personal sowie Schulungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finanziert werden.

2013 wurden mehrere Gesprächsrunden durchgeführt, um die Bedarfe der Berliner Labels zu evaluieren. Dabei zeigte sich, dass die Verwaltung von Daten eine große Herausforderung für Labels ist und gleichzeitig die Grundlage für die effiziente Erfassung und Abrechnung der Lizenzgelder bildet.

Anträge können von Akteuren der Popmusikbranche, die in Berlin ansässig sind, oder deren Förderung im besonderen popkulturellen oder musikwirtschaftlichen Interesse von Berlin liegt, gestellt werden. Labels können außerdem für Kooperationsprojekte, z.B. für ein gemeinsames Schulungsprogramm, einen Antrag auf Förderung stellen. Die Projekte dürfen vor der Bewilligung nicht in der Umsetzung sein und sollten Ende November 2014 abgeschlossen sein. Die Förderung erfolgt als Festbetrags- oder Fehlbedarfsfinanzierung.

Bis zum 01. April 2014 können die Anträge beim Musicboard Berlin eingereicht werden.

Alle Informationen und den Antrag zum Download findet Ihr auf der Seite des Musicboards Berlin:

http://www.musicboard-berlin.de/foerderung/labelfoerderung/

Wenn Ihr weitere Fragen habt, wendet Euch bitte direkt per Email (info@musicboard.berlin.de) an das Musicboard.

Tags: Förderung, Institutionen,

Kategorie: VUT Start, Presse,