VERBAND UNABHÄNGIGER MUSIKUNTERNEHMER*INNEN E.V.
ACT UNITED - STAY INDEPENDENT
Indie Days16.03.2022

Schlüsselloch Klönschnack – oder: Was ihr nicht zu fragen wagt...

Freitag, 22. April 2022
16:45-17:45
Herband's Club
Sprache: Deutsch

Eine*r fragt, eine*r antwortet. Magazin Royale trifft Faktencheck trifft Wahrheit oder Pflicht. Wir locken drei Entscheider*innen aus dem Musikgeschäft zum Gossip Talk auf die c/o pop-Bühne und stellen ihnen delikate Fragen zu strategischen Entscheidungen der Vergangenheit und Gegenwart. Verweigerung wird mit Pflicht geahndet. Was das ist, erfahren die Gäste erst vor Ort...

Speaker*innen:

Birgit Böcher (Geschäftsführerin, Deutschen Musikverleger-Verband / Gesamtverband Deutscher Musikfachgeschäfte)

Birgit Böcher, studierte Kunsthistorikerin, begann ihre Laufbahn in der Musikwirtschaft 1996 bei BMG Entertainment G/S/A. Es folgten Ausflüge in die Telekommunikationsbranche (Telefonica/Quam) und Artist Management (u.a. DSDS), bis sie 2004 bei DMV und GDM anheuerte. 2019 übernahm sie die Geschäftsführung der Verbände und ist damit eine der wenigen Frauen in vergleichbarer Position in Deutschland. Sie ist Gründungsmitglied der Musikakademie und Mitglied verschiedener Gremien, u.a. dem Beirat der Künstlersozialkasse (KSK) und der Jury der Kurztourförderung der Initiative Musik.

Norbert Oberhaus (CEO, cologne on pop GmbH)


Foto: Philipp Treudt

Norbert Oberhaus ist Gründer und Geschäftsführer der Cologne on pop GmbH und damit Ausrichter des c/o pop Festivals und der c/o pop Convention in Köln. Er ist seit Beginn der 1990er Jahre als Kulturmanager und Konzertveranstalter tätig und betreibt die Agentur Oberhaus Kulturmanagement.

Tina Sikorski (Geschäftsführerin, Initiative Musik)

Tina Sikorski ist Geschäftsführerin der Initiative Musik. Die Initiative Musik ist die zentrale Fördereinrichtung der Bundesregierung und der Musikbranche für die deutsche Musikwirtschaft im In- und Ausland. Die studierte Betriebswirtin ist v.a. für die Bereiche Awards, Export und Infrastrukturprojekte verantwortlich.

Vor ihrer Tätigkeit für die Initiative Musik war sie viele Jahre für die Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim tätig und leitete dort zuletzt das auf ihre Initiative gegründete Institut für Musik- und Kreativwirtschaftspraxis.

Moderation:

Jörg Heidemann (Geschäftsführer, VUT)


Foto: Stefan Wieland

Jörg Heidemann ist Geschäftsführer des Verbandes unabhängiger Musikunternehmer*innen (VUT e.V.), der die Interessen der unabhängigen Unternehmer*innen der deutschen Musikwirtschaft vertritt. Bevor er sein Studium der Psychologie an der Universität Trier mit dem Diplom abschloss, arbeitete er bereits in Plattenläden, um sein Studium zu finanzieren. Er war Head of Export der EFA Medien GmbH und Head of Export Universal Music Germany sowie im Anschluss Mitinhaber und Geschäftsführer der Vertriebsfirma MDM - Mutualism: distribution & more. Nach der Firmeninsolvenz von MDM startete er 2010 als freiberuflicher Projektleiter beim VUT und übernahm 2014 die Geschäftsführung.

Darüber hinaus sitzt er u.a. im Beirat des Deutschen Jazzpreises und des Musicboard Berlin und ist Mitglied des "Charts- und Marketingsausschusses" des BVMI. Er ist außerdem Mitglied des Impala Management Boards und WIN Director. Jörg Heidemann ist schon immer leidenschaftlicher Musikhörer und -sammler.



Weiterführende Informationen:

Tags: Indie Days,

Kategorie: Indie Days,

Zum Thema
Bayerischer Landesverbands der Kultur- und Kreativwirtschaft e.V.
Berlin Music Comission
BV Pop
CLASS
Deutscher Musikrat
Forum Musikwirtschaft
Impala
Koalition Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland
Rockcity
WIN