VERBAND UNABHÄNGIGER MUSIKUNTERNEHMER*INNEN E.V.
ACT UNITED - STAY INDEPENDENT
Indie Days01.09.2021

Workshop: Was ändert sich bei meinen YouTube-Einnahmen? – Der VUT und Google informieren über praktische Veränderungen im neuen Urheberrecht

Donnerstag, 23. September 2021
11:00-11:45 Uhr
VUT Indie House/sanktpaulibar
Sprache: Deutsch

Seit einigen Wochen gilt das "Urheberrechts-Diensteanbieter-Gesetz" in Deutschland. Im Kern soll es in der Umsetzung der europäischen DSM-Richtlinie um den Interessenausgleich zwischen Uploader*innen, Rechteinhaber*innen und Plattformen gehen. Für Textdichter*innen, Komponist*innen, Verlage, ausübende Künstler*innen, künstlerische Produzent*innen, Tonträgerhersteller und Digitalvertriebe bringt die deutsche Gesetzgebung Auswirkungen für ihre Verträge und Vergütungsströme bei YouTube, TikTok und Co mit. In der ersten Offline-Ausgabe der VUT-Sprechstunde "Was ändert sich bei meinen YouTube-Einnahmen?" ist Dr. Georg Nolte, Senior Legal Counsel bei Google, zu Gast. VUT-Justiziar Reinher Karl wird gemeinsam mit ihm erläutern, welche praktischen Veränderungen sich bei YouTube für die Arbeit unabhängiger Musikunternehmer*innen ergeben. Was sind "mutmaßlich erlaubte Nutzungen"? Welche Auswirkungen hat das "Flagging"? Welche Konsequenzen hat der Direktvergütungsanspruch? Warum werden sich alle Musikunternehmer*innen künftig öfter mit der GVL auseinandersetzen? Welche praktischen Veränderungen hat YouTube bereits vorgenommen?

Speaker*innen:

Reinher Karl (Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, BKP&Partner/Justiziar, VUT)


Foto: Stefan Wieland

Reinher Karl ist 52 Jahr alt und Partner der Rechtsanwaltskanzlei Beiler Karl Platzbecker & Partner. Als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht ist ein wesentlicher Schwerpunkt seiner Tätigkeit die Beratung von Musikunternehmen. Seit 2007 ist er zudem Justiziar des VUT und vertritt die Interessen des Verbandes gegenüber der Politik insbesondere in wichtigen Gesetzgebungsverfahren wie der Anpassung des Urheberrechts.

Dr. Georg Nolte (Senior Legal Counsel, Google)


Foto: Hoffotografen

Dr. Georg Nolte ist Senior Legal Counsel bei Google und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht in Berlin. Er beschäftigt sich seit 20 Jahren als Jurist mit Digitalthemen. Nach seinem Referendariat promovierte er über ein urheberrechtliches Thema und arbeitete zunächst als Rechtsanwalt in großen Sozietäten. Seit 2012 ist er in den Bereichen Copyright und Litigation bei Google tätig.

Dr. Sandra Wirth (Referentin für politische Kommunikation, VUT)


Foto: Stefan Wieland

Sandra ist Politikwissenschaftlerin und seit 2019 im VUT für die politische Kommunikation verantwortlich. Gegenüber Politik und Verwaltung setzt sie sich für die Interessen unabhängiger Musikunternehmer*innen ein und beschäftigte sich in den letzten Monaten vor allem mit den Neuregelungen im Urheberrecht und den praktischen Auswirkungen auf Musikunternehmer*innen. Zudem engagiert sie sich im Forum Musikwirtschaft und im Beirat des Deutschen Musikarchivs. Nebenbei ist die Wahl-Leipzigerin in einer Kommunikationsagentur und seit 2016 als ehrenamtliche Vizepräsidentin im Bund Deutscher Amateurtheater für über 2500 Bühnen tätig.

Weiterführende Informationen:

Tags: Indie Days,

Kategorie: Indie Days,

Zum Thema
Bayerischer Landesverbands der Kultur- und Kreativwirtschaft e.V.
Berlin Music Comission
BV Pop
CLASS
Deutscher Musikrat
Forum Musikwirtschaft
Impala
Koalition Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland
Rockcity
WIN