VERBAND UNABHÄNGIGER MUSIKUNTERNEHMER*INNEN E.V.
ACT UNITED - STAY INDEPENDENT
Indie Days02.09.2022

Panel: Elternsein in der Musikbranche

Wie man familienfreundliche Unternehmensstrukturen schafft

Freitag, 23. September 2022
11:00
East Hotel - C1
Sprache: Deutsch

In diesem Panel wollen wir zusammen mit Vertreter*innen der großen Musikunternehmen (bzw. den HR-Verantwortlichen) klären, wie sich diese aufstellen müssen, um sicherzustellen, dass sich Job und Familie endlich problemlos verbinden lassen. Wie ermöglicht man Menschen mit Kindern, dass sie ihre Arbeit bestmöglichst erledigen können, ohne einen Burnout zu bekommen? Wie schaffen wir einen gleichberechtigten Zugang zu Führungspositionen? Und wie bestärken wir junge Frauen und Männer darin, private und berufliche Wünsche vereinen zu wollen?

Wir möchten in diesem Panel von den Unternehmen erfahren, was sie intern schon umgesetzt haben, was geplant ist, welche Herausforderungen bestehen und ob es schon positive Resultate zu verzeichnen gibt. Was also sind die Maßnahmen, die Unternehmen ergreifen, um dem wachsenden Fachkräftemangel zu begegnen und Menschen wieder mehr für die Musikindustrie zu begeistern und langfristig zu binden?

Speaker*innen:

Philipp Styra (Bookingagent, All Artists Booking)

Philipp Styra ist Bookingagent und Promoter bei der Berliner Agentur All Artists Agency. Dort betreut er Bands und Persönlichkeiten wie unter anderem Olli Schulz, Jan Böhmermann, Jimmy Eat World, Hotel Matze, und Scooter. Philipp ist verheiratet und seit 2020 Vater eines kleinen Sohns.

Alexandra Ziem (Director Creative, A&R Sony Music Publishing)


Foto: Mirjam Knickriem

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der FH in Nürtingen und an der European Business School in Berlin began Alexandra Ziem im August 2006 als Repertoire Managerin bei Universal Music Publishing in Berlin und stieg dort nach 2 Jahren zum Senior A&R und Creative Manager auf. 2011 wurde sie als einzige Deutsche als Best in Biz in der Kategorie Major Publisher Creative von der National Association of Record Industry Professionals mit Sitz in L.A. neben ausschließlich amerikanischen und englischen Branchengrößen nominiert. Sie prägte in ihrer 7-jährigen Zusammenarbeit mit Universal Publishing den Begriff des modernen Publishing und war parallel als Geschäftsführerin von JMC Music tätig. Ende 2013 wechselte sie als Head of A&R Electrola zu Universal Records. Alexandra hat zwei Kinder, die 2016 und 2022 geboren wurden.

Jorin Zschiesche (Captain, RecordJet)


Foto: Anna Wyszomierska

2008 gründete Jorin Zschiesche recordJet und ist bis heute in allen Unternehmensbereichen involviert. 2013 bis 2016 war er als Kurator bei der Berlin Music Commission eG, und 2015 - 2016 bei Lichtdicht Music im Management Label und Vertrag / A&R tätig. Er gründete 2016 die Filter Music Group (Nachfolger der Lichtdicht Music) bei der er nach wie vor CEO ist und kümmerte sich um das Artist & Repertoire Management. Von 2016 bis 2021 war er zudem Vorstand im Verband unabhängiger Musikunternehmer*innen (VUT).

Moderation:

Steffi von Kannemann (Co-Founder, Better Things)


Foto: Anna Wyszomierska

After finishing her master's degree in sociology and political science, Steffi started organizing punk and emo concerts in Berlin, worked at a record label in Barcelona and returned to Berlin in 2009, where she founded her first music agency Nordic by Nature, which was later renamed Better Things. Over the years, she specialized in music marketing and Music PR with the focus on breaking new artists in the GSA market. Better Things is currently working with MØ, Caroline Polachek, Kat Frankie, Fishbach, Glauque, Friedberg, Shout Out Louds, etc. Steffi is a parent of two young children and lives with her partner in Berlin.

Weiterführende Informationen:

Tags: Indie Days,

Kategorie: Indie Days,

Zum Thema
Bayerischer Landesverbands der Kultur- und Kreativwirtschaft e.V.
Berlin Music Comission
BV Pop
CLASS
Deutscher Musikrat
Forum Musikwirtschaft
Impala
Koalition Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland
Rockcity
WIN