VERBAND UNABHÄNGIGER MUSIKUNTERNEHMER*INNEN E.V.
ACT UNITED - STAY INDEPENDENT
Presse05.04.2022 Autor*in: Laureen Kornemann

10. VIA – Preise der unabhängigen Musikbranche feiern Jubiläum & stellen neue Fachjurys vor

Die Kritiker*innenpreise der unabhängigen Musikbranche begehen in diesem Jahr ein Jubiläum: Zum zehnten Mal zeichnet der VIA unabhängige Großartigkeit aus und stellt außergewöhnliche Talente – unabhängig vom kommerziellen Erfolg – ins Rampenlicht. Zum Jubiläum stellt der Verband unabhängiger Musikunternehmer*innen die neuen Fachjurys in den sieben Preiskategorien vor.

Im September 2013 wurden die VIA (VUT Indie Awards) zum ersten Mal im Berliner Postbahnhof u. a. an Modeselektor und DJ Koze vergeben. Seitdem zeichnet der Verband unabhängiger Musikunternehmer*innen (VUT) jährlich außergewöhnliches und innovatives Schaffen im Independent-Sektor aus und der VIA hat sich zu einem der wichtigsten deutschen Musikpreise entwickelt. Die Independent-Branche mit einem Anteil an jährlichen Neuveröffentlichungen von über 80 Prozent leistet einen essenziellen Beitrag zur vielfältigen Kulturlandschaft in Deutschland. Der VIA ist und bleibt daher auch in der 10. Ausgabe ein Kritiker*innenpreis, der Künstler*innen und ihre Partner*innen aufgrund von Qualität, Originalität und Neuartigkeit auszeichnet – unabhängig vom kommerziellen Erfolg.

Zum diesjährigen 10. Jubiläum wurden die Bestimmungen zur Preisvergabe einer Reform unterzogen: In einem umfassend umgestalteten Abstimmungsverfahren wirken in der Gesamtjury weiterhin die Mitglieder des VUT sowie weitere 250 Profis aus allen Bereichen der Musikbranche mit. Die finale Entscheidung über die Shortlists der einzelnen Kategorien und die Preisträger*innen treffen ab der 10. VIA-Ausgabe neu gebildete Fachjurys. Diese bestehen aus je 7-9 ausgewählten Expert*innen, die repräsentativ für die Vielfalt der unabhängigen Musikbranche ein breites Spektrum an Genres, Hintergründen, Businesserfahrungen und Geschäftsbereichen vertreten. In den sieben Fachjurys wirken so etwa 50 Personen mit, die aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit für die Mission des Preises – "Qualität, Unabhängigkeit und Neuartigkeit" – stehen. Mehr zu den Expert*innen in den Jurys erfahren Sie unter diesem Link.

VUT-Vorstandsvorsitzende Dr. Birte Wiemann: "So ein Awards-Jubiläum erlaubt mindestens drei verschiedene Blickwinkel: den leise nostalgischen, der ein wenig bedauert, dass das knietiefe Glitzerkonfetti nach dem VIA-Auftakt im Berliner Postbahnhof nie wieder zum Einsatz kam; den rückblickend stolzen, mit Preisträger*innen wie Noga Erez, Audiolith, The Notwist, staatsakt, Danger Dan, Kat Frankie oder Aldous Harding unsere starke unabhängige Musikwirtschaft abgebildet zu haben; und den freudig zukünftigen, mit einer vielfältig und transparent besetzten Fachjury neue unabhängige Großartigkeit zu entdecken. Wir möchten die Jurymitglieder herzlichst an Bord des VIA begrüßen und freuen uns schon jetzt auf eine große Anzahl buntester Nominierungen, die Shortlists und darauf, den neu designten Jubiläums-VIA an großartige unabhängige Preisträger*innen zu übergeben."

Das diesjährige Jubiläum des VIA wird bei der Preisverleihung im Rahmen des Hamburger Reeperbahn Festivals im September gefeiert, wenn unabhängige Großartigkeit in sieben Preiskategorien zum zehnten Mal gewürdigt wird. Die Shortlists des diesjährigen VIA werden im Sommer bekanntgegeben.

Der VUT dankt insbesondere der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg, Merlin und der GVL als Hauptförderer der Awards, dem Reeperbahn Festival, der GEMA, Phononet, allen VUT-Freund*innen und Unterstützer*innen sowie den Medienpartnern ByteFM, DIFFUS, Kaput Mag und MusikWoche.

Weitere Informationen zu den VIA Awards gibt es auf www.viaawards.de
Informationen zu den Jurys, Kategorien und Nominierungsverfahren unter diesem Link.

Tags: VIA Award,

Kategorie: VUT Start, Presse,

Zum Thema
Bayerischer Landesverbands der Kultur- und Kreativwirtschaft e.V.
Berlin Music Comission
BV Pop
CLASS
Deutscher Musikrat
Forum Musikwirtschaft
Impala
Koalition Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland
Rockcity
WIN