VERBAND UNABHÄNGIGER MUSIKUNTERNEHMEN E.V.
ACT UNITED - STAY INDEPENDENT
Presse12.09.2018 Autor_in: Verena Blättermann

Europäisches Parlament stimmt für die Modernisierung des Urheberrechts: Eine positive Entscheidung für Europas Kulturschaffende

Heute hat das Europäische Parlament über die Urheberrechtsrichtlinie abgestimmt und damit den Weg für die Einigung mit Rat und EU-Kommission freigemacht. Der Verband unabhängiger Musikunternehmen e.V. (VUT) begrüßt insbesondere, dass Plattformen wie YouTube künftig ihre Inhalte von den Rechteinhaber_innen lizenzieren müssen, wenn sich das Europäische Parlament in diesem Punkt in den Verhandlungen mit Rat und Kommission durchsetzt. Nur unter dieser Voraussetzung können die Kreativen eine faire Beteiligung an Streaming-Einnahmen durchsetzen.

„Heute ist ein guter Tag für Europas Kultur- und Kreativschaffende! Das Europäische Parlament hat heute für die faire Beteiligung der Kreativschaffenden und für einen zukunftsfähigen digitalen Binnenmarkt gestimmt. Das ist ein deutliches Signal: Wer mit Musik Geld verdient, muss auch eine Lizenz erwerben und die erwirtschafteten Erlöse angemessen teilen. Europa kann hier eine Vorreiterrolle übernehmen und zeigen, dass es der beste Ort für Künstlerinnen, Künstler und Kreativwirtschaftsunternehmen ist“, so Jörg Heidemann, Geschäftsführer des VUT.

Tags: Recht, Urheberrecht, Pressemitteilungen, Politik, Value gap,

Kategorie: VUT Start, Politik, Presse,

Für Rückfragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Verena Blättermann

Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und politische Kommunikation

Tel: 030 53 06 58 59
Mail: blaettermann(at)vut(dot)de

Zum Thema