VERBAND UNABHÄNGIGER MUSIKUNTERNEHMEN E.V.
ACT UNITED - STAY INDEPENDENT
VUT 15.05.2018Autor_in: Désirée Reimer

Music Business Summer School

Die „Music Business Summer School“ ist ein Weiterbildungs- und Professionalisierungsangebot für die drei wesentlichen Teilbereiche der Musikwirtschaft: Verlagswesen, Veranstaltungswirtschaft sowie dem Label- und Vertriebsmanagement.

Vom 13. – 18. September 2018 bietet die Summer School in Hamburg vorerfahrenen Praktiker_innen der Musikbranche in drei parallel laufenden Seminarblöcken die bestmögliche Kombination aus theoretischem Wissen, Einblicken in rechtliche Rahmenbedingungen sowie in die Praxis und Möglichkeiten zum Netzwerken - kuratiert von ausgewiesenen Branchenexpert_innen. Ein Angebot, maßgeschneidert aus der Branche für die Branche!

Recorded Music Summer School
Ziel der Recorded Music Summer School ist es, die wesentlichen Inhalte des Label- und Vertriebsmanagements in Praxis und Theorie zu vermitteln. Das Seminar richtet sich insbesondere an Mitarbeiter_innen von Labels und Vertrieben sowie selbständige Kreative mit beruflich engem Bezug zu benannten Bereichen.

Inhalte: • Stellung des Labels, Wertschöpfungskette • Produktmanagement • A&R, Verhandlungstechniken • Finanzen, Projektkalkulation, Fördermodelle • VÖ-Planung • Vertrieb digital & physisch, Fokus: Streaming • Promo, PR & Marketing, Synch & Brand Cooperation • Recht: Urheberrecht, Leistungsschutzrecht, Vertragswesen • Verwertungsgesellschaften und Handling • Datenanalyse, Auswertungen, Administration • Off  the Record: Branchenspezialist_innen im Interview

Music Publishing Summer School
Ziel der 2013 initiierten Music Publishing Summer School ist es, die wesentlichen Inhalte des Musikverlagsmanagements in Praxis und Theorie zu vermitteln. Das Seminar dient damit zugleich der Aus- wie auch Weiterbildung für Tätigkeiten in E- und U-Musikverlagen bzw. angeschlossenen Bereichen im gesamten Mediensektor, die mit Lizenzrechten in Berührung kommen. Die Inhalte richten sich an Mitarbeiter_innen in Verlagen und Medienunternehmen, Absolvent_innen des Medien-, Kultur- und Musikmanagements sowie selbständige Kreative mit beruflich engem Bezug zum Musikverlagswesen.

Inhalte: •  Die musikwirtschaftliche Wertschöpfungskette, Entwicklung des Musikverlagswesens •  Vertragliche Grundlagen, Urheberrecht •  GEMA: Struktur, Tarife, Verteilungsplan, Anmeldung und Abrechnung •  Moderner und klassischer Verlag, Major und Independent •  Synch Business, A&R, Digitaler Musikmarkt •  Marketing und Promotion, Digitaler Musikmarkt •  Off  the Record: Branchenspezialist_innen im Interview

Live Entertainment Summer School
Ziel der 2017 ins Leben gerufenen Live Entertainment Summer School ist es, die wesentlichen Grundlagen des weiterführenden Veranstaltungsmanagements in Theorie und Praxis in kompakter Form zu vermitteln. Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter_innen von Veranstaltungsunternehmen und Spielstätten, praktisch vorerfahrene Absolvent_innen der Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann/-frau sowie Selbständige mit beruflich engem Bezug zum Veranstaltungswesen.

Inhalte: • Strukturen, Player und Marktdaten des nationalen und internationalen Marktes • Rechtliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen: u.a. Veranstaltungsvertragsrecht,    zivilrechtliche Grundlagen, Vertragsgestaltung, Urheberrecht, Umsatz- und Ausländersteuer   recht, Künstlersozialabgabe, Recht der Verwertungsgesellschaften, Versammlungsstättenrecht,        Haftungsrisiken, Versicherungen, Veranstaltungssicherheit • Kalkulation, Ticketing, Ticketzweitmarkt • Eventmarketing: klassisch & digital; Sponsoring • Booking & Künstlervermittlung • Off  the Record: Branchenspezialist_innen im Interview

Kosten:
Für Mitglieder des VUT und sowie eingetr. Studierende 850,- zzgl. MwSt.
(statt regulär 1.390,-)
Für Mitglieder des VUT mit max. 5 Mitarbeiter_innen 650,- zzgl. MwSt.
(statt regulär 990,-)

Alle Teilnehmer_innen erhalten ermäßigten Zugang zu Reeperbahn Festival- und Konferenztickets. Alle Teilnehmer_innen erhalten nach dem Seminar ein Zertifikat der Hamburg Media School.

Finanzierung:
Arbeitnehmer_innen aus Hamburg können unter bestimmten Bedingungen eine finanzielle Förderung durch den "Hamburger Weiterbildungsbonus" in Höhe von 50-100% der Seminarkosten beantragen. Dieser wird durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) und die Freie und Hansestadt Hamburg finanziert.

Eine weitere Möglichkeit für alle Interessierten: Die Bildungsprämie
Individuelle Förderungen für Teilnehmer_innen aus anderen Bundesländern sind ebenfalls möglich. Bei weiteren Fragen zur Förderung gibt die Hamburg Media School gern Auskunft.

Bewerbung:
Vorerfahrene Interessierte aus der Musikbranche können sich bis zum 30.6.2018 hier für die Music Business Summer School bewerben. Die Auswahl der Teilnehmer_innen erfolgt durch das Kuratorium auf Grundlage eines Bewerbungsverfahrens unter Angabe von Daten zum bisherigen Werdegang. Praktische und theoretische Vorerfahrung im jeweiligen Bereich ist ausdrückliches Kriterium für die Teilnahme.

Broschüre

Foto: Tim Hoppe

Tags: Fortbildung

Kategorie: VUT