VERBAND UNABHÄNGIGER MUSIKUNTERNEHMER*INNEN E.V.
ACT UNITED - STAY INDEPENDENT
Indie Days02.09.2022

Schlüsselloch Klönschnack

Freitag, 23. September 2022
16:30
Arcotel Onyx - Suite 716
Sprache: Englisch

Eine*r fragt, eine*r antwortet. Magazin Royale trifft Faktencheck trifft Wahrheit oder Pflicht. Wir locken drei Entscheider*innen aus dem Musikgeschäft zum Gossip Talk auf die Bühne und stellen ihnen delikate Fragen zu strategischen Entscheidungen der Vergangenheit und Gegenwart. Verweigerung wird mit Pflicht geahndet. Was das ist, erfahren die Gäste erst vor Ort…

Speaker*innen:

Alexander Schulz (CEO, RBX GmbH)


Foto: Fynn Freund

Alexander Schulz, Jahrgang 1966, ist Geschäftsführer der RBX GmbH und Gründer des Reeperbahn Festivals, Festivalleiter des ELBJAZZ Festivals und Vorstandsvorsitzender des Hamburg Music Business e.V.

1998 gründete er die Agentur Inferno Events GmbH & Co. KG, die unter der gemeinsamen Leitung mit Detlef Schwarte u.a. die "Theaternacht Hamburg" sowie den "After Work Club" etablierte. Bis 2021 stand Schulz ebenfalls als Geschäftsführer dem Musikclub HÄKKEN vor.
Als Mitinitiator der EU-Initiative Keychange, die sich für mehr Gendergerechtigkeit in der Musikbranche einsetzt, rief Schulz die "Pledge" ins Leben, im Rahmen derer unterzeichnende Festivals und Musikorganisationen sich verpflichten, ein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis herzustellen.

Alexander Schulz war zudem Dozent an Universitäten wie u.a. Universität Folkwang, der Alma Mater Leuphana Universität in Lüneburg sowie zahlreichen mehr.

Carsten Brosda (Senator, Behörde für Kultur und Medien Hamburg)


Foto: Bertold Fabricius

Geboren 1974 in Gelsenkirchen, verheiratet, zwei Kinder.
Studium der Journalistik und Politikwissenschaft an der Universität Dortmund; in diesem Rahmen Volontariat bei der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung in Essen. Promotion über "Diskursiven Journalismus" an der Kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Dortmund
2000 bis 2005 Pressereferent und Redakteur, später Redenschreiber und Referent für Grundsatzfragen im SPD-Parteivorstand
2005 bis 2009 Leiter des Referates Reden, Texte und Analysen im Bundesministerium für Arbeit und Soziales
2008 bis 2009 stellvertretender Leiter des Leitungs- und Planungsstabes im Bundesministerium für Arbeit und Soziales
2010 bis 2011 Abteilungsleiter Kommunikation beim SPD-Parteivorstand
Juni 2011 bis Februar 2016 Leitung des Amtes Medien in der Hamburger Senatskanzlei, ab 2013 außerdem Bevollmächtigter des Senats für Medien
März 2016 bis Januar 2017 Staatsrat der Kulturbehörde, Staatsrat in der Senatskanzlei für die Bereiche Medien und Digitalisierung
Seit 1. Februar 2017 Senator der Kulturbehörde, seit April 2017 Behörde für Kultur und Medien

Anne Haffmans (Head of Domino Rec. Co. Deutschland GmbH)


Foto: Katja Ruge

Anne Haffmans kam 1994 eher zufällig nach ihrem Magister-Studium der Englischen Literaturwissenschaft, Politik und Kommunikationswissenschaften als Quereinsteigerin in die Musikbranche und arbeitete dort ab 1997 zunächst beim britischen Indie Mute Records bevor sie 2010 die Verantwortung für die Aktivitäten des britischen Labels Domino Records in Deutschland übernahm. In ihrer beruflichen Laufbahn betreute sie Künstlerkarrieren wie die von Nick Cave, Depeche Mode, Arctic Monkeys, Anna Calvi, Goldfrapp, Villagers, Jon Hopkins, Hot Chip u.v.a. Ihr berufliches Wissen und ihre Erfahrungen gibt sie gerne als Mentorin z.B. für den VUT oder die New York University weiter, ist im Verein der Förderung der Popkultur engagiert und saß lange in der Jury des Musicboards Berlin sowie aktuell in der der Initiative Musik.

Mona Rübsamen (Geschäftsführung / Mitgründerin, FluxFM / Flux Music GmbH)


Foto: Denise van Deesen

Mona Rübsamen ist geschäftsführende Gesellschafterin des Sendernetzwerks Flux FM / FluxMusic und verantwortet das Programm und die strategische Ausrichtung des plattformübergreifenden Angebots. Der Berliner Radiosender 100,6FluxFM versteht sich als crossmediale Plattform für urbane, kreative Menschen sowie als Kurator für Musik und Themen des digitalen Wandels. Mit FluxMusic wird, ergänzend zum Hauptprogramm, ein Bouquet von 30 hochwertigen Programmen kuratiert und über alle relevanten Plattformen und Aggregatoren verbreitet. Radiosphere ist die neueste Gründung: Ein Ökosystem für Audio-Streaming und digitales Publishing. Eine cloudbasierte, audiozentrische Digital-Experience-Plattform für Radio und digitales Audio.

Bereits 2001 gründete die ehemalige MTV Managerin gemeinsam mit Markus Kühn die Firma M2M Medien.Marken.Musik GmbH. 2004 dann die Plattform für regionale Musikwirtschaft GmbH. Mona Rübsamen ist Vorsitzende des IHK Ausschusses für Creative Industries und Beiratsmitglied im Musicboard Berlin sowie im Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes. Aufbauend auf 20 Jahre Berufserfahrung als Medienmanagerin und Geschäftsführerin absolvierte Mona Rübsamen die Ausbildung zur systemischen, lösungsorientierten Prozessberaterin.

Moderation:

Jörg Heidemann (Geschäftsführer, VUT)


Foto: Stefan Wieland

Jörg Heidemann ist Geschäftsführer des Verbandes unabhängiger Musikunternehmer*innen (VUT e.V.), der die Interessen der unabhängigen Unternehmer*innen der deutschen Musikwirtschaft vertritt. Bevor er sein Studium der Psychologie an der Universität Trier mit dem Diplom abschloss, arbeitete er bereits in Plattenläden, um sein Studium zu finanzieren. Er war Head of Export der EFA Medien GmbH und Head of Export Universal Music Germany sowie im Anschluss Mitinhaber und Geschäftsführer der Vertriebsfirma MDM - Mutualism: distribution & more. Nach der Firmeninsolvenz von MDM startete er 2010 als freiberuflicher Projektleiter beim VUT und übernahm 2014 die Geschäftsführung.

Darüber hinaus sitzt er u.a. im Beirat des Deutschen Jazzpreises und des Musicboard Berlin und ist Mitglied des "Charts- und Marketingsausschusses" des BVMI. Er ist außerdem Mitglied des Impala Management Boards und WIN Director. Jörg Heidemann ist schon immer leidenschaftlicher Musikhörer und -sammler.

Weiterführende Informationen:

Tags: Indie Days,

Kategorie: Indie Days,

Zum Thema
Bayerischer Landesverbands der Kultur- und Kreativwirtschaft e.V.
Berlin Music Comission
BV Pop
CLASS
Deutscher Musikrat
Forum Musikwirtschaft
Impala
Koalition Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland
Rockcity
WIN