VERBAND UNABHÄNGIGER MUSIKUNTERNEHMEN E.V.
ACT UNITED - STAY INDEPENDENT
Indie Days17.11.2017 Autor_in: Désirée Reimer

Rückblick: Workshop "More Money, More Business - für selbstvermarktende Künstler_innen und Bands"

Für die VUT Indie Days 2017 hatte der Verband gemeinsam mit dem Team des Reeperbahn Festivals ein vielfältiges Programm bestehend aus Sessions, Workshops, Matching-Sessions und einer Keynote entwickelt. Zudem war der VUT mit dem VUT Indie House, in der Sanktpaulibar, auf dem Reeperbahn Festival präsent und hat dort Workshops, Sessions, Get-together, Receptions, Gremientreffen und Beratung angeboten.

Zum Workshop:
Als junge Solo-Künstler_in oder Band steht man am Anfang seiner Musikerkarriere und fragt sich, wie man die Zeit bis zum möglichen Label-Deal überbrücken kann. Der Vertrieb der eigenen Musik ohne ein Label im Rücken stellt die meisten Newcomer_innen vor eine große Herausforderung. Die Fans über die sozialen Netzwerke zum Kauf der eigenen Produktionen zu motivieren zieht nicht so richtig und die CD- oder Vinyl Verkäufe nach dem Konzert sind eigentlich nicht nennenswert.
Um seine Musik dennoch zu verkaufen kann man die Sache auch einfach selbst in die Hand nehmen, aber wie geht das und welche Möglichkeiten und Plattformen gibt es?

Aufgezeichnet am Freitag, 21. September 2017, 12:00-13:00 Uhr, VUT INDIE HOUSE@sanktpaulibar

Speaker
Tigerlight, Singer, Composer, Radio Host, Producer and DJ, Artist, Deutschland
Marcus Rüssel, CEO, gigmit.com, Deutschland
Sam Taylor, UK Brand Manager, TuneCore, Großbritannien
Theresa Trenks, Territory Manager GSA, PledgeMusic, Deutschland
Alexander Warnke, Head Of Neighboring Rights Service, P.R.O. Agency, Deutschland

Moderator
Fritz Krings, Managing Director, Peripherique pq-world GmbH, Deutschland

Tags:

Kategorie: Indie Days,

Zum Thema