VERBAND UNABHÄNGIGER MUSIKUNTERNEHMER*INNEN E.V.
ACT UNITED - STAY INDEPENDENT
VUT Vielfalt29.03.2022

VUT Vielfalt – Netzwerk zur Stärkung von Vielfalt und Gleichberechtigung in der Musikwirtschaft

Aus Music Industry Women wird VUT Vielfalt: Der Verband unabhängiger Musikunternehmer*innen hat sein Netzwerk zur Stärkung von Vielfalt und Gleichberechtigung in der Musikwirtschaft umbenannt. Ziel des Netzwerks ist, die strukturelle Diskriminierung innerhalb der Branche aufzubrechen und eine vielfältige Wirtschaft und Gesellschaft zu fördern. Langfristig sollen mehr Menschen aus bislang unterrepräsentierten Gruppen angeregt und unterstützt werden, die Musikwirtschaft mitzugestalten – und zwar auch in Führungspositionen und als Gründer*innen. Das Netzwerk VUT Vielfalt möchte Sichtbarkeit schaffen, denn auch die Musikwirtschaft soll bunter werden in Bezug auf Geschlecht, Alter und ethnische Herkunft. Mit diesem Ziel der Gleichberechtigung, des Empowerments und der Inklusion bisher benachteiligter Gruppen im Blick, lag es nahe, den Namen VUT Vielfalt zu wählen.

2015 rief der VUT erstmals ein Mentoringprogramm speziell für sich als weiblich identifizierende Menschen in der Musikbranche ins Leben und gründete gleichzeitig das Netzwerk Music Industry Women. Während sich die Arbeit zu Beginn auf die Unterstützung von Frauen in der Musikbranche konzentrierte, erweiterten sich die Aktivitäten und Themen des Netzwerkes in den vergangenen Jahren. Denn nicht nur Frauen, sondern auch trans und nicht-binäre Personen, People of Colour und Menschen mit Behinderung sind in allen Sektoren der Musikbranche unterrepräsentiert – insbesondere in Führungspositionen.

Dr. Birte Wiemann, Vorstandsvorsitzende des VUT: "Der VUT hat sich das Ziel gesetzt, die Teilhabe bislang unterrepräsentierter Gruppen in allen Bereichen der Branche zu fördern. Die Umbenennung des Netzwerkes ist somit ein logischer Schritt, denn von Music Industry Women fühlten sich bislang vor allem weibliche Personen angesprochen. Die Zielsetzung bleibt dabei nach wie vor: Wir wollen die Kraft der Musikbranche als Katalysator für Veränderungen nutzen und versuchen, soziale und wirtschaftliche Ungleichgewichte zu überwinden. Wir sind überzeugt, dass Vielfalt der Kreativität und damit dem Geschäft zuträglich ist und unsere Branche stärken wird."

Die vergangenes Jahr verabschiedete Diversitäts-Charta des VUT identifiziert das Streben nach Vielfalt als Aufgabe für sämtliche Geschäftsbereiche und Veranstaltungen des Verbandes. Hand in Hand damit ist ein Diversitäts-Leitfaden für VUT-Mitglieder entstanden, der praktische Handlungsempfehlungen für Musikunternehmer*innen aufführt, denen daran gelegen ist Vielfalt in ihre Arbeit einzubinden. Das Engagement des Netzwerkes VUT Vielfalt reicht jedoch über diesen Ansatz hinaus. Seit Januar 2022 gehört der VUT zum Trägerkreis der Vertrauensstelle Themis, der überbetrieblichen und neutralen Beratungsstelle für Betroffene sexueller Belästigung und Gewalt in der Kultur- und Medienbranche. Da die internen Strukturen in kleinen Unternehmen die Einrichtung eigener Vertrauensstellen oft nicht ermöglichen, bietet Themis für Betroffene in diesen Unternehmen juristisch und psychologisch geschulte Ansprechpersonen.

Tags: VUT Vielfalt,

Kategorie: VUT Start,

Zum Thema
Bayerischer Landesverbands der Kultur- und Kreativwirtschaft e.V.
Berlin Music Comission
BV Pop
CLASS
Deutscher Musikrat
Forum Musikwirtschaft
Impala
Koalition Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland
Rockcity
WIN