Shortlist der Kritiker*innenpreise der unabhängigen Musikbranche steht fest

12.07.2023

Insgesamt 17 Künstler*innen, Musikunternehmer*innen und Projekte stehen dieses Jahr auf der Shortlist des Kritiker*innenpreises der unabhängigen Musikbranche. Der VIA (VUT Indie Awards) zeichnet herausragende Talente der Independent-Branche in sieben Kategorien aus. Am 21. September wird der VIA 2023 im Rahmen des Hamburger Reeperbahn Festivals vergeben.

Zum 11. Mal verleiht der Verband unabhängiger Musikunternehmer*innen (VUT) in diesem Jahr den VIA. Die Preise werden für Originalität und Qualität vergeben und nicht aufgrund von kommerziellem Erfolg. Die Verkündung der Gewinner*innen erfolgt im Hamburger Schmidts Tivoli im Rahmen des Reeperbahn Festivals auf einer Preisverleihung im Beisein der Nominierten, Laudator*innen und geladenen Gästen. Der VIA ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert.

Bestimmt wird die Shortlist in einem mehrschrittigen Juryverfahren: Zunächst bringt die Gesamtjury – bestehend aus den Mitgliedern des VUT und weiteren 250 Profis aus allen Bereichen der Musikbranche – Vorschläge ein. Dabei kamen in diesem Jahr rund 530 Einreichungen zusammen. Die finale Entscheidung über die Shortlists und Preisträger*innen der einzelnen Kategorien treffen Fachjurys besetzt mit ausgewählten Expert*innen, die repräsentativ für die Vielfalt der unabhängigen Musikbranche ein breites Spektrum an Genres, Hintergründen, Businesserfahrungen und Geschäftsbereichen vertreten. Mehr zu den Expert*innen in den Jurys erfahren Sie unter diesem Link.

VIA 2023 – Shortlist-Nominierungen

Beste*r Newcomer*in
Brockhoff
Brutalismus 3000
Güner Künier

Bester Act
Bulgarian Cartrader
CATT
KMRU

Bestes Album
Anna B Savage – "in|FLUX"
CATT – "Change"
The Düsseldorf Düsterboys – "Duo Duo"

Bestes Label
365XX
Fun in the church
Humming Records

Bestes Experiment
A Song For You
Semilla AI
Senseable Art – Sprich mit mir

Best New Music Business
A Okay Management
Cyanite
The Changency

VUT-Vorstandsvorsitzende Dr. Birte Wiemann: "Während im letzten Jahr zum ersten Mal das neue Juryverfahren zum Einsatz kam und wir stolz das zehnte Jubiläum des VIA feierten, bleibt in diesem Jahr alles wie gewohnt: Der VIA ist und bleibt unsere Verneigung vor den Akteur*innen der unabhängigen Musikwirtschaft, die im Angesicht der nach wie vor rasanten Entwicklung unserer Branche weiterhin für ganz und gar eigenständigen und qualitativ hochwertigen Input sorgen. Möchte ich mit den Jurymitgliedern tauschen? Auf gar keinen Fall. Dennoch bin ich überzeugt, dass die 17 Nominierten exakt für das stehen, was die Independent-Branche ausmacht: Kreativität, ein eigener Kopf und ein eng gestricktes Netzwerk."

Alexander Schulz, CEO Reeperbahn Festival: "Wir freuen uns sehr, dass auch die 11. VUT Indie Awards im Rahmen des Reeperbahn Festivals verliehen werden. In einer Zeit, in der die Musikwirtschaft vor vielen großen Umbrüchen und Herausforderungen steht, ist besonders die unabhängige Musikbranche mit ihren Unternehmen und Künstler*innen und damit (un)mittelbar auch die kulturelle Vielfalt abseits rein kommerzieller Maßstäbe betroffen. Deshalb ist der VIA ein enorm wichtiges Signal für das gesamte Spektrum unabhängiger Musikkultur, die auch einen großen Anteil des Reeperbahn Festivals ausmacht."

Der VUT dankt insbesondere der Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg, Merlin und der GVL als Hauptförderer der Awards, dem Reeperbahn Festival, der GEMA, Phononet, allen VUT-Freund*innen und Unterstützer*innen sowie den Medienpartnern ByteFM, DIFFUS, Kaput Mag und MusikWoche.

Weitere Informationen: